Kinder malen ihre Wünsche auf

  • vonred Redaktion
    schließen

Grünberg(pm). Unter dem Motto "Kinder erobern die Straßen" rief Unicef zum Weltkindertag alle Kinder auf, ihre Wünsche mit Kreide auf die Straßen zu malen. In Grünberg wurde diese bunte Aktion unterstützt. Das Kinder- und Jugendbüro hatte mit dem Weltladen Kinder und Familien eingeladen, sich vor der Stadtkirche an der Aktion zu beteiligen. Jedes teilnehmende Kind hat eine eigene kleine Tüte mit Kreide erhalten, welche von der Grünberger Werbegemeinschaft (GWG) zur Verfügung gestellt wurde. Die Kinder verwandelten den Platz vor der Kirche in ein buntes Kunstwerk aus Wünschen.

Neben Wünschen wie Eiscreme oder Rennauto waren Mobilität und Infrastruktur Thema. Die Kinder wünschen sich mehr Fußgängerüberwege, gerade auf viel befahrenen Straßen wie der B 49 oder der Rabenaustraße durch Beltershain. "Wenn ich vom Baumgartenfeld ins Brunnental möchte, ist es ganz schön schwierig, sicher über die Straße zu kommen" oder "Mit dem Fahrrad weiß ich manchmal gar nicht, wie ich fahren soll. Es sollte mehr gute Radwege geben", hieß es. Auch einen Fahrradweg rund um den Eisteich, eine Kletterwand und einen Abenteuerspielplatz wünschten sich die Kleinen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare