In Grünberg

Keine normale Kampagne zu Fasching

  • VonHans-Joachim Losert
    schließen

Grünberg (fp). Es wird keine normale Faschingskampagne in der nächsten fünften Jahreszeit in Grünberg geben. Diese Entscheidung trafen nun die Mitglieder der Karnevalistischen Vereinigung einmütig in einer erweiterten Elferratssitzung.

Die unsichere Entwicklung der Coronapandemie macht konkrete Planungen zunichte. Für den Abschluss von Verträgen gibt es keine Sicherheit, eventuell anfallende Kosten sollen vermieden werden. Deshalb werden auch keine Prinzenpaare inthronisiert.

Wenn es die Infektionszahlen zulassen, könnte am 11. 11. der »Grimmicher Schuster« auf dem Marktplatz gestellt werden. Die Symbolfigur weist alljährlich auf die Veranstaltungen der KVG hin und soll den Verein trotz Ausfall in Erinnerung rufen.

Ob es kleinere interne Veranstaltungen geben wird, kann nur kurzfristig entschieden werden, so die Verantwortlichen. Geplant ist jedoch eine Kreppelzeitung, über deren Gestaltung der entsprechende Ausschuss noch befinden wird.

Nach den Sommerferien wollen die Garden ihr Training wieder aufnehmen. Mit einem entsprechenden Hygienekonzept soll die Freude am Tanzen aufrechterhalten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare