Jubiläumskonfirmationen in Queckborn

In der Kirche zu Queckborn feierten 1953 von Pfarrer Willi Grünewald in Queckborn und Lauter eingesegnete Konfirmanden eiserne Konfirmation. Anwesend waren auch Teilnehmer des Jahrgangs 1948, die ebenfalls von Grünewald konfirmiert worden waren und nun die Gnadenkonfirmation begehen konnten. Hinzukam mit Agnes Wagner geb. Zimmer, 1943 eingesegnet, eine Kronjuwelenkonfirmandin. Pfarrer Matthias Bink predigte im Gottesdienst über Psalm 46: "Gott ist unsere Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben." Die Orgel spielte Andreas Kämmerer.

In der Kirche zu Queckborn feierten 1953 von Pfarrer Willi Grünewald in Queckborn und Lauter eingesegnete Konfirmanden eiserne Konfirmation. Anwesend waren auch Teilnehmer des Jahrgangs 1948, die ebenfalls von Grünewald konfirmiert worden waren und nun die Gnadenkonfirmation begehen konnten. Hinzukam mit Agnes Wagner geb. Zimmer, 1943 eingesegnet, eine Kronjuwelenkonfirmandin. Pfarrer Matthias Bink predigte im Gottesdienst über Psalm 46: "Gott ist unsere Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben." Die Orgel spielte Andreas Kämmerer.

Zur eisernen Konfirmation waren gekommen: aus Lauter Horst Birkelbach, Adolf Niebergall, Herbert Peter, Ernst Pfeffer, Ludwig Schleer, Rosemarie Alfen (geb. Weber), Gisela Fitzthum (Kappes), Ursula Schneider (Sann) und Christel Donath (Graulich), aus Queckborn Ludwig Bück, Erwin Heßler, Richard Hofmann, Marie Niebergall (Heßler) und Ursula Wiemann (Stumpf). An der Gnadenkonfirmation nahmen aus Lauter Heinrich Schudt, Ludwig Schmidt, Otto Viehl, Hans-Dieter Pamler, Elisabeth Uhl (Mebus), Martha Spissinger (Schmidt) und Inge Viehl (Rinker) sowie Otto Roth und Hermann Junker aus Queckborn teil.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare