+
Jägerinnen und Jäger informieren sich beim Anschuss-Seminar über die richtige Technik.

Jäger informieren sich über Anschuss

  • schließen

Grünberg (ld). Eine nicht nur von Jungjägern gut genutzte Fortbildung zum Thema "Anschuss" fand kürzlich bei der Jägervereinigung Oberhessen statt. An dem bereits neunten Anschussseminar nahmen zehn Jäger teil. Unterstützt von den Hundeausschussmitgliedern Irina Reh, Klaus Schmidt, Hansjörg Schanz und Alexander Lotz von der Jägervereinigung vermittelte Seminarleiter Gerhard Becker zunächst im theoretischen Teil das Thema "Das machbare machen - Verhalten vor und nach dem Schuss". Die praktische Ausbildung fand im Lardenbacher Revier des Jagdpächters Thilo Berg statt. Dort konnten sich die Teilnehmer von den Auswirkungen und der Streuung eines aus einem Wildkörper austretenden Geschosses überzeugen.

Als schwierigste Aufgabe galt es dann, von den Teilnehmern zehn am Vormittag produzierte Anschussproben zu erkennen. Abschließend arbeitete der Hundeobmann Klaus Schmidt mit seinem Weimaraner-Rüden eine Demo-Schweißfährte aus. Gleichzeitig gab es von ihm noch Verhaltensregel zum verletzten Tier nach einem Unfall und zum Fangschuss.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare