Hilde Pigors
+
Hilde Pigors

Hilde Pigors feiert 90. Geburtstag

  • vonKarl-Ernst Lind
    schließen

Grünberg(ld). Einen besonderen Ehrentag hatte am Sonntag Hilde Pigors aus Stockhausen. Mit ihren Familienangehörigen konnte sie ihren 90. Geburtstag feiern. Am 12. Juli 1930 wurde Hilde Rühl in Lardenbach als "Triesch-Kalles Hilde" geboren. Zusammen mit ihren sechs Geschwistern hieß es für die Kinder schon früh, in der Landwirtschaft und im Haushalt mit anzupacken. Waren für das Backen und Kochen die älteren Geschwister zuständig, kümmerte Hilde sich eher um das Füttern und das Misten der Kühe sowie um die Versorgung der zwei Pferde.

Mit 23 Jahren heiratete sie am 3. November 1953 Paul Pigors. Für das junge Paar begann der neue Lebensabschnitt mit dem Einzug als erster Mieter in die Wohnung des neuerbauten Dorfgemeinschaftshaus Stockhausen. Anfangs war das Heimweh so stark, dass sie mehrmals in der Woche in ihre alte Heimat Lardenbach besuchen musste. Bevor Hilde Pigors als Haushaltshilfe tätig war, führte sie viele Jahre die öffentliche Wäscherei von Stockhausen. Vor ihrem Eintritt in den verdienten Ruhestand war sie 16 Jahre als Küchenhelferin in der Kantine der Firma Weiss in Lindenstruth beschäftigt.

Heute lebt die Witwe mit ihrem Sohn Rüdiger in dem zusammen mit ihrem Ehemann erbauten Eigenheim.

Besonders freut sich die rüstige Rentnerin bei bester Gesundheit über den Besuch der drei Enkel Marcel, Dennis, Luisa und der drei Urenkel Linus, Maxim und Malina. Zu ihren Lieblingsbeschäftigungen gehören Lesen, Stricken und das Volksmusik-Hören. Die Glückwünsche des hessischen Ministerpräsidenten, des Landkreises Gießen und der städtischen Gremien überbrachte Stadtrat Hans Pigors. FOTO:PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare