"AWO-Kita" Grünberg

Heizung im Fußboden und PV-Anlage aufs Dach

  • schließen

Die ersten Ausschreibungen sind raus, nach einiger Verzögerung (die GAZ berichtete) geht es los mit der "Umwidmung" der AWO-Freizeitstätte zum Kindergarten. Gemäß Empfehlung des Fachplaners werden noch zwei kleinere Planänderungen vorgenommen: Zum einen werden die alten Heizkörper durch eine bei Kitas vorteilhafte Fußbodenheizung ersetzt. Vor allem, so sagte Bürgermeister Frank Ide vor dem Bauausschuss, begründe der Planer die Zusatzinvestition mit der bisher nur zwei Zentimeter starken Bodendämmung (Wärmeverlust). Insgesamt beliefen sich die Mehrkosten auf 70 000 Euro.

Die ersten Ausschreibungen sind raus, nach einiger Verzögerung (die GAZ berichtete) geht es los mit der "Umwidmung" der AWO-Freizeitstätte zum Kindergarten. Gemäß Empfehlung des Fachplaners werden noch zwei kleinere Planänderungen vorgenommen: Zum einen werden die alten Heizkörper durch eine bei Kitas vorteilhafte Fußbodenheizung ersetzt. Vor allem, so sagte Bürgermeister Frank Ide vor dem Bauausschuss, begründe der Planer die Zusatzinvestition mit der bisher nur zwei Zentimeter starken Bodendämmung (Wärmeverlust). Insgesamt beliefen sich die Mehrkosten auf 70 000 Euro.

Ja sagte der Fachausschuss auch zur Anregung, eine Fotovoltaikanlage aufs Dach zu schrauben. Kosten hier: 12 000 Euro. Dank eines Puffers von 110 000 Euro (Ersparnis dank Verzicht auf Erdgasanschluss) werde aber der Kostenrahmen (rund zwei Millionen Euro) eingehalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare