Harald Braun
+
Harald Braun

Harald Braun erhält den Landesehrenbrief

  • vonRedaktion
    schließen

Grünberg(la). Die Überraschung war absolut gelungen: Unter dem Vorwand einer nachzuholenden Vorstandssitzung baten die Vorstandmitglieder des Vogel -und Naturschutzvereins Harbach den Vorsitzenden Harald Braun eine Sitzung einzuberufen. Sie sollte bei Wolfgang Allmang stattfinden. Nichts ahnend fand Braun einen festlich dekorierten Raum vor, wo Landrätin Anita Schneider, Ortsvorsteher Oliver Schäfer und die Vorstandmitglieder warteten. Die Landrätin überbrachte Grüße und Glückwünsche vom Ministerpräsidenten Volker Bouffier und überreichte Braun den Landesehrenbrief.

Dabei hob sie seine ehrenamtlichen Verdienste hervor, kontinuierlich seit 1982 als Mitglied im geschäftsführenden Vereinsvorstand und seit 1992 als Vorsitzender im Vogel- und Naturschutzverein. Der Geehrte habe auch vieles für das Gemeinwohl in der Gemeinde geleistet.

Braun habe beispielsweise die Gründung einer Jugendgruppe, die Gründung der Radlergruppen des Vereins, das Erringen vieler Umweltpreise, die Tätigkeiten für eine saubere Landschaft, die Schaffung von Nist- und Brutrevieren in der Gemeinde, die Streuobstbaum- und Landschaftspflege, den Ausbau des alten Wasserhauses zum Fledermausquartier oder das Erstellen eines Insektenhotels mit Beteiligung von Kindern vorangetrieben. Nicht zuletzt wirkte er ehrenamtlich als Ortsbeauftragter der staatlichen Vogelschutzwarte in Hessen/Rheinlandpfalz und Saarland.

Ortsvorsteher Oliver Schäfer hob das soziale Engagement im Ort hervor, nicht zuletzt die geführten Radtouren in heimischer Region gerade jetzt in Corona-Zeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare