In Grünberg

Grüne zeigen neuen Al-Gore-Klimaschutzfilm

Im Kino in Grünberg zeigen der Stadt- und der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen am Montag, 11. September, den Klimaschutzfilm »Immer noch eine unbequeme Wahrheit« vom ehemaligen US-Vizepräsidenten und Friedensnobelpreisträger Al Gore. Beginn ist um 19 Uhr. Mit dabei sind Eva Goldbach, Bundestagskandidatin der Grünen, sowie der Frankfurter Bundestagsabgeordnete Omid Nouripour. Die Politiker wollen ihre Sicht auf aktuelle Fragen darstellen, Ziele ihrer politischen Arbeit aufzeigen und mit den Besuchern diskutieren.

Im Kino in Grünberg zeigen der Stadt- und der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen am Montag, 11. September, den Klimaschutzfilm »Immer noch eine unbequeme Wahrheit« vom ehemaligen US-Vizepräsidenten und Friedensnobelpreisträger Al Gore. Beginn ist um 19 Uhr. Mit dabei sind Eva Goldbach, Bundestagskandidatin der Grünen, sowie der Frankfurter Bundestagsabgeordnete Omid Nouripour. Die Politiker wollen ihre Sicht auf aktuelle Fragen darstellen, Ziele ihrer politischen Arbeit aufzeigen und mit den Besuchern diskutieren.

Al Gore warnte bereits vor zehn Jahren im Vorgänger-Film »Eine unbequeme Wahrheit« vor dem Klimawandel und seinen Folgen für die Erde. Die Fortsetzung gibt Einblicke in die Klimaschutz-Arbeit von Gore und begleitet ihn bei Hintergrundgesprächen und öffentlichen Veranstaltungen. »Immer noch eine unbequeme Wahrheit« zeigt Gore in Grönland neben schmelzenden Gletschern, vor Ort beim Zustandekommen des Pariser Klimaabkommens und in einer texanischen Stadt, die ihre Energieversorgung komplett auf Wind- und Solarenergie umgestellt hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare