+
Trotz widriger Wetterbedingungen waren die Wanderer mit ihrem Besuch in der Pfalz zufrieden.

Grünberger Wanderer erkunden die Südpfalz

  • schließen

Grünberg (pm). Eine Dreitagetour des VHC-Zweigvereins Grünberg führte in die Südpfalz. In Hauenstein begann der Einstieg zur Wanderung des Premiumwanderweges Schusterpfad. Die 14 Kilometer lange Strecke, Aufstiegshöhe 250 Meter, erforderte Kondition. Der Rundweg umkränzt das Schuhdorf Hauenstein und bot bei gutem Wetter grandiose Panoramablicke nach Hauenstein und seine bergige Umgebung.

Auf schlängelnden, moosbedeckten Pfaden führte der Weg durch dichte Wälder, vorbei an und zu bizarren Felsformationen mit grandiosen Aussichtspunkten, zum Beispiel den über eine Leiter zu erreichenden Hühnerstein.

Weitere Stationen waren Wanderheim Dicke Eiche, Winterkirchel, Himmelspforte und Trifelsblick. All diese Stationen bieten bei gutem Wetter beeindruckende Weitsichten, bedingt durch den ganztägigen massiven Regen bot sich den Grünbergern dazu keine Gelegenheit. Quartier wurde in Ramberg genommen.

Am zweiten Tag startete die Gruppe in Dahn zur Burg Alt-Dahn. Das schöne Wetter begünstigte die beeindruckende Fernsicht und gab einen Vorgeschmack auf die noch zu erwartenden weiteren Höhepunkte. Vorbei am Löschfelsen und dem idyllischen Ort Erfweiler ging es bergauf zum Römerfelsen. Auch dieser musste per Leiter erklommen werden. Die Anstrengung wurde mit einem grandiosen Ausblick belohnt.

Wieder bergauf, bergab erreichte man den Vogelsberg und den Jungfernsprung. Wieder in Dahn angekommen. war Einkehr angesagt zum geselligem Abschluss dieses erlebnisreichen Wandertages.

Starker Regen hatte am dritten Tag zur Folge, dass das Tagesprogramm geändert wurde. Die Gruppe fuhr mit Autos zur Burg Trifels, die komplett in Wolken gehüllt war. Wetterbedingt gab man sich anschließend in die Obhut der Kletterhütte am Asselstein. Gestärkt, gut gelaunt und mit vielen neuen Eindrücken traten die Grünberger den Heimweg an. Vorher dankte die Gruppe anerkennend dem Wanderführer Heine Arbeiter für die gute Organisation und Führung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare