+
Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort.

Heizungsanlage explodiert

Fünf Verletzte bei Explosion in Weitershain

  • schließen

Im Keller eines Wohnhauses in Weitershain ist am Sonntagmittag eine Heizungsanlage explodiert. Zwei Rettungshubschrauber und die Feuerwehr sind im Einsatz.

Bei der Explosion einer Heizungsanlage in Weitershain bei Grünberg wurden am Sonntagmittag fünf Personen verletzt, zwei davon schwer. Zunächst war von zwei Personen die Rede gewesen, am Nachmittag wurde die Zahl nach oben korrigiert.  

Nach ersten Erkenntnissen kam es gegen Mittag aus ungeklärter Ursache zu einer Verpuffung im Kellerbereich des Wohnhauses. Die Polizei vermutet als Ursache hierbei ausströmendes Gas aus der Heizungsanlage – allerdings ist die Ursache der Verpuffung noch nicht abschließend geklärt.

Drei Personen hielten sich zu dieser Zeit im Kellergeschoss des Wohnhauses auf. Der 57-jährige Hausbewohner wurde dabei schwerst verletzt, seine 23-jährige Tochter schwer und der 21-jährige Sohn leicht verletzt. Zudem wurden die 54-jährige Ehefrau und eine Nachbarin durch Rauchgas leicht verletzt. Alle konnten das Gebäude noch vor Eintreffen der ersten Rettungskräfte eigenständig verlassen.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Grünberg und der Rabenau rückten mit einem Großaufgebot nach Weitershain an. 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um nach der Explosion den Brandschutz sicher zu stellen. Zudem waren drei Rettungswagen im Einsatz. Die beiden Schwerverletzten wurden mit Hubschraubern in Krankenhäuser geflogen. Neben den Einsatzkräften von Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr war auch die Notfallseelsorge vor Ort.

27Nach einer Überprüfung des Gebäudes konnte Entwarnung gegeben werden: Es bestehe keine Einsturzgefahr. Den Schaden schätzte die Polizei zunächst im Bereich von rund zehntausend Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare