Grünberg bleibt "Fairtrade Town"

  • vonred Redaktion
    schließen

Grünberg(pm). Die Gallusstadt darf weitere zwei Jahre den Titel "Fairtrade Town" (Stadt für den fairen Handel) tragen: Parallel zu der gegenwärtig im Rathaus stattfindenden Ausstellung zu diesem Themenkomplex erhielt Grünberg erneut die Auszeichnung, die erstmals 2011 von Fairtrade Deutschland verliehen wurde und alle zwei Jahre erneuert werden muss. Zu erfüllende Kriterien sind öffentliche Aktionen wie etwa faire Frühstücke auf dem Marktplatz oder das Gewinnen neuer Fairtrade- Partner in der Geschäftswelt und im Vereinsleben.

Als besonderes Highlight wurde in Grünberg im Zuge der "Fairtrade Town"-Kampagne 2013 der Weltladen eröffnet, der seitdem als Fachgeschäft die unterschiedlichsten Produkte aus dem fairen Handel zum Verkauf darbietet, Öffentlichkeitsarbeit leistet und sich auf verschiedenen Ebenen für Projekte im globalen Süden einsetzt.

Die "Fairtrade Town"-Kampagne freut sich über die Anerkennung ihres Engagements. Leider könnten aber von den produzierten Waren wie Kaffee, Bananen, Tee und Kakao nur etwa 40 Prozent von den Produzierenden zu fairen Preisen verkauft werden, da die Nachfrage hierzulande nicht ausreichend hoch sei. Anscheinend seien Konsumenten und große Einkaufsketten nicht bereit, höhere Preise zu zahlen, die den Menschen ein Leben ohne Armut ermöglichen würden. Die Titelerneuerung setze einen weiteren starken Impuls für die Grünberger Initiative, das Thema des fairen Handels vor Ort noch zu vertiefen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare