"Wir sind da"

Grünberg bleibt Einkaufsstadt

  • vonred Redaktion
    schließen

Grünberg(pm). Damit hätte vor wenigen Wochen niemand gerechnet: Die Corona-Krise hat die Welt, Deutschland und auch die Stadt Grünberg voll im Griff. Besonders hart trifft es unter anderem die mit viel Liebe geführten Einzelhandelsgeschäfte und die Gastronomen in der Stadt, die nun schon bereits länger als eine Woche geschlossen sind. Auf Initiative von Tobias Lux ist nun mit Unterstützung der Stadt Grünberg die Homepage www.gruenberg-wirsindda.deentstanden. Hier findet man eine Übersicht der Geschäfte und Gastronomen, deren Erreichbarkeit, eventuell vorhandene Öffnungszeiten und einen Überblick darüber, wer einen Abhol- und oder Lieferservice anbietet.

Gutscheine und Online-Shops

Einige Geschäfte haben bereits eine Gutschein-Aktion gestartet: Hier können Kunden einen Gutschein erwerben, um ihr Lieblingsgeschäft in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Andere Unternehmen verfügen über einen eigenen Online-Shop, über den man Produkte aus dem aktuellen Sortiment erwerben kann, oder machen über ihre Social-Media-Kanäle auf ihre Produkte und Services aufmerksam.

"Es ist uns wichtig zu zeigen, dass man trotz geschlossener Ladentüren dennoch lokal in Grünberg einkaufen kann. Die Geschäfte sind weiterhin für euch da und über das Internet oder Telefon erreichbar", unterstreicht Johanna Lang vom Grünberger Stadtmarketing.

Das besondere an der Einkaufsstadt Grünberg sind vor allem die inhabergeführten Geschäfte und Restaurants, die es in keiner anderen Stadt gibt und die mit besonders viel Herzblut betrieben werden. Insbesondere diese Geschäfte seien allerdings bedroht, da kein größerer Konzern dahinterstehe. Die Grünberger Bürger wollen gerade in dieser schweren Zeit zeigen, dass sie zusammenstehen und sich gegenseitig unterstützen. So ist die Aktion "Grünberg hilft" (www.gruenberg-hilft.de)bereits auf eine sehr gute Resonanz gestoßen. Die Grünberger Geschäftsinhaber hoffen nun auf ebensolche Solidarität.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare