1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Grünberg

FW Grünberg nominieren einstimmig Frank Ide

Erstellt:

Von: Thomas Brückner

Kommentare

tb_f-B_112426_1_4c
Frank Ide © Red

»Aller guten Dinge sind - vier«, mag sich Grünbergs Bürgermeister Frank Ide (59) gedacht haben, als er vor einigen Wochen die endgültige Entscheidung traf: »Ich kandidiere.«

Wie 2003, 2009 und 2015 kann er es auch diesmal mit der starken Rückendeckung »seiner« Freien Wähler tun: Mit 22 von 22 möglichen Stimmen nominierte ihn die am Freitagabend tagende FW-Mitgliederversammlung als ihren Bewerber für die Wahl am 26. September.

Der ehemalige Stadtbrandinspektor und gelernte Sparkassenbetriebswirt war vor 18 Jahren erstmals zum Rathauschef gewählt worden, hatte sich damals gegen Ingo Kreuder (CDU), Freddy Kammer (SPD) und den Grünen-Politiker Klaus-Peter Kreuder, der als Unabhängiger antrat, durchgesetzt. Sechs Jahre später hatten Birgit Otto (CDU) und Tobias Lux (SPD) das Nachsehen, 2015 schließlich war Ide einziger Kandidat.

Am letzten Septembersonntag wird es also zumindest zu einem Zweikampf um den Chefsessel im Rathaus kommen, hat doch bereits Grünbergs CDU-Vorsitzender Marcel Schlosser (30) seinen Hut in den Ring geworfen. Ob’s weitere Interessenten gibt, bleibt abzuwarten, die Bewerbungsfrist endet erst am 19. Juli. FOTO: ARCHIV

Auch interessant

Kommentare