Urkunden und Präsente als Dank und Anerkennung für (v. l.) Dieter Bock, Beate Sauerwein, Klaus Kunkel und Andreas Nau.
+
Urkunden und Präsente als Dank und Anerkennung für (v. l.) Dieter Bock, Beate Sauerwein, Klaus Kunkel und Andreas Nau.

Führungswechsel beim Gesangverein

  • vonred Redaktion
    schließen

Grünberg(pm). Insgesamt 94 Jahre Vorstandsarbeit leisteten die fünf Vorstandsmitglieder, die nun aufgehört haben. Mit der Neuwahl des Vorstandes ging beim Gesangverein Concordia Stangenrod ein Abschnitt zu Ende. Neue Vereinsvorsitzende ist jetzt Andrea Trippner.

Alleine Andreas Nau, der bisherige Vorsitzende, kann auf über 40 Jahre Vorstandstätigkeit zurückblicken. So wie er hatten auch der zweite Vorsitzende Klaus Kunkel, Rechner Dieter Bock sowie die Beisitzer Beate Sauerwein und Franz-Josef Dittrich während der Jahreshauptversammlung im Januar angekündigt, Platz im Vorstand machen zu wollen für jüngere Mitglieder.

Das Problem: Im Vorfeld hatten sich keine Kandidaten für diese Ämter gefunden und auch während der Versammlung damals konnten die Posten nicht neu besetzt werden. Als besonders schwierig erwies es sich, einen neuen Vorsitzenden zu finden. Deshalb beschloss die Versammlung, die Vorstandswahl zu vertagen. Der bisherige Vorstand blieb vorerst im Amt. Im Nachgang zur Versammlung fand ein informelles Treffen der aktiven Sängerinnen und Sänger statt, bei dem die Situation besprochen wurde.

Gute Chorprojekte

In einem Punkt waren sich alle einig: Der lebendige Verein soll nicht aufgegeben werden. Das Singen macht allen Spaß. Während andere Chöre mit Nachwuchssorgen kämpfen, konnten in Stangenrod durch die beiden Chorprojekte in den vergangenen Jahren sogar neue Sänger gewonnen werden. Und so fanden sich schließlich vier Mitglieder, die bereit waren, die vakanten Posten zu besetzen.

Dass es nun noch einige Monate gedauert hat, bis der neue Vorstand auch gewählt werden konnte, war der Corona-Krise geschuldet. Doch am vergangenen Wochenende fand erneut eine Mitgliederversammlung statt. Diesmal verlief die Wahl reibungslos: Die bisherige Schriftführerin Andrea Trippner führt den Verein künftig als Vorsitzende. Vertreten wird sie von der zweiten Vorsitzenden Elena Christ. Zur Schriftführerin wurde Melissa Werner gewählt, Rechner ist nun Markus Müller.

Komplettiert wird der Vorstand durch die vier Beisitzer Silvia Bock, Klaus Speicher, Karin Müller-Theiß und Anneli Becker.

Der neue Vorstand bedankte sich bei seinen Vorgängern mit einer Urkunde und einem Präsent. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare