Früher gegen Müll, heute für Bienen

  • vonManfred Schmitt
    schließen

Vor 30 Jahren wurde die Schutzgemeinschaft Wasser und Wald Reinhardshain gegründet. Auch wenn sich die Themen geändert haben, ist die Arbeit der Vereinigung weiterhin aktuell. Auf der Jahreshauptversammlung ehrte man nun die Gründungsmitglieder.

Vor 30 Jahren wurde die Schutzgemeinschaft Wasser und Wald Reinhardshain gegründet. Auch wenn sich die Themen geändert haben, ist die Arbeit der Vereinigung weiterhin aktuell. Auf der Jahreshauptversammlung ehrte man nun die Gründungsmitglieder.

Vorsitzender Rüdiger Hefter und Schriftführerin Barbara Nikl berichteten, dass man sich damals für den Erhalt des Reinhardshainer Waldes im Bereich "Lange Buchen" einsetzte. Das Gebiet war 1987 als ein möglicher Standort für eine Mülldeponie des Landkreis Gießen im Gespräch. Es bestand die Befürchtung, dass durch den Bau einer Mülldeponie das Grundwasser des Einzugsgebietes der Brunnen des Zweckverbandes Wasserversorgung Dieberggruppe gefährdet sei. Sechs Orte werden von hier mit Wasser versorgt.

Angebote bei Ferienspielen

89 Bürger engagierten sich bei der Gründung. 46 Gründungsmitglieder wurden nun geehrt. Obwohl der Verein sein Ziel erreicht hatte, blieben noch viele Mitglieder dem Verein treu. Heute zählt der Verein mit Neuzugängen wieder 89 Mitglieder. Gefördert wird der Umwelt- und Naturschutz, unter anderem indem man Lebensräume für Tiere und Pflanzen verbessert. Der Verein organisiert Müllsammelaktionen, geführte Vogelstimmen-, Pilz- und Radwanderungen. Auch Ruhebänke zur Vogelbeobachtung hat man aufgestellt. Aktuell feilt man am Bau von Wildbienen-Nisthilfen, auch als Bienenhotels bekannt. Nicht zuletzt führt man Kinder bei den Ferienspielen an den Umweltschutz heran.

An der Neugestaltung des Dorfplatzes beteiligt sich der Verein mit der Aufstellung einer Bankgruppe neben der Kirche, die zum Verweilen und zur Vogelbeobachtung einlädt. Die nächste Müllsammelaktion startet am 24. März um 10 Uhr. Im Juni ist eine Fledermausexkursion im Laubacher Schlosspark geplant.

Weitere Information auf der Homepage der Schutzgemeinschaft: wasser-wald.reinhardshain.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare