+
Spendenübergabe mit (v. l.) Heike Grommeck, Birgit Kurmis, Sandra Feiertag, Elisa Seibert und Hildegard Lauk-Haarhoff. FOTO: DIS

Freude im Weltladen

  • schließen

Grünberg/Hungen(dis). Eine Spende über 850 Euro für das Projekt "Smyrna" in Ooty/Indien überreichten kürzlich Sandra Feiertag und Elisa Seibert aus Hungen an Vertreterinnen des Vereins Weltladen Grünberg. Die Summe kam durch das Engagement der beiden Frauen beim Hungener Weihnachtsmarkt zustande.

Nach dem Abitur hatte es Sandra Feiertag und Elisa Seibert im September 2018 in die Ferne gezogen; drei Monate lebten sie im südindischen Ooty. In dieser Zeit gewannen sie zahlreiche Einblicke in die Projekte des indischen Vereins Smyrna Fellowship Trust.

Mitglieder und Freunde des Grünberger Weltladenvereins unterstützen diesen indischen Verein bereits seit fünf Jahren. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Schulausbildung sozial benachteiligter Kinder. Nur mit dem Zugang zu Bildung haben die Kinder - hauptsächlich Mädchen - die Möglichkeit, den Armutskreislauf zu durchbrechen und ihr Leben selbst zu gestalten. Sie leben überwiegend in Tagelöhnerfamilien.

Durch die Vermittlung von Patenschaften wird die Schulausbildung ermöglicht. Aktuell werden 31 Kinder gefördert. Smyrna betreibt ferner ein Tages-Rehazentrum, in dem beeinträchtigte Kinder und Erwachsene Therapiemöglichkeiten erhalten. Sie bekommen dort zusätzlich ein warmes Mittagessen.

Durch Spendenaktionen konnten bereits verschiedene Projekte bei Smyrna unterstützt werden, zum Beispiel durch den Aufbau mehrerer Toilettenhäuschen. Die hygienische Grundversorgung in Indien wurde von Regierungsseite in den vergangenen Jahren zwar vorangetrieben, erreicht aber oft die Ärmsten der Armen nicht. Zudem konnte durch eine Spendenaktion eine Schule, in die überwiegend Kinder aus sehr armen Familien gehen, bei der Anschaffung von Trainingsanzügen unterstützt werden.

Mit großer Freude wurde die Spende für das Indienprojekt im Weltladen Grünberg entgegen genommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare