Mit Greifzange und Beuteln

Freie Wähler räumen Müll und Abfall weg

  • schließen

Die Vermüllung von Plätzen, Straßen und Landschaften ist einer der häufigsten Bürgerbeschwerden. Die Aktion "Sauberhaftes Hessen" möchte das Bewusstsein für eine intakte Umwelt, den Wert von Ressourcen und die Bedeutung von Abfallvermeidung schärfen.

Die Vermüllung von Plätzen, Straßen und Landschaften ist einer der häufigsten Bürgerbeschwerden. Die Aktion "Sauberhaftes Hessen" möchte das Bewusstsein für eine intakte Umwelt, den Wert von Ressourcen und die Bedeutung von Abfallvermeidung schärfen.

Die Freien Wähler in Grünberg haben nun dieser Tage mit Handschuhen, Greifzangen und Müllbeuteln den Diebsturm, das Diebsturmgelände und den Kinderspielplatz Rondell von achtlos weggeworfenem Müll, Flaschen und Abfall geräumt. Zusätzlich wurde der Diebsturm noch ausgekehrt.

Heruntergefallener loser Putz und Staub wurde ebenfalls entfernt. Weggeräumt wurden viele Kleinigkeiten und einfache Dinge wie Verpackungen, Papiertaschentücher, Flaschen, Zeitungen, Zigarettenstummel und anderer Unrat.

Ein immerwährendes Thema sind die rücksichtslos hinterlassenen Hundehaufen auf Grünflächen oder öffentlichen Plätzen, schreiben die Freien Wähler. In diesem Fall sind die von der Stadt zur Verfügung gestellten Hundekotbeutel zu verwenden und in die Mülleimer zu entsorgen.

Die Kampagne "Sauberhaftes Hessen" möchte das Bewusstsein für eine saubere Landschaft schärfen und über das richtige Verhalten aufklären. Die Freien Wähler Grünberg beteiligen sich seit vielen Jahren an dieser Aktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare