Unfall auf A5

Frau lebensgefährlich verletzt nach Unfall auf A5

  • schließen

Weil ein Vorausfahrender auf der A5 plötzlich die Fahrspur wechselte, musste eine 53-Jährige mit ihrem Wagen ausweichen. Bei dem Manöver überschlug sie sich und wurde lebensgefährlich verletzt.

Bei einem Unfall am Donnerstagabend gegen 19.15 Uhr auf der A5 Richtung Kassel wurde eine 53-jährige Pkw-Fahrerin in ihrem schwarzen Peugeot 206 so schwer verletzt, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden musste.

Der Unfall ereignete sich in Höhe der Raststätte Reinhardshain. Die Polizei spricht von mehreren Beteiligten. Nach ersten Angaben musste die Frau mit ihrem Wagen ausweichen, weil ein vorausfahrendes Fahrzeug plötzlich die Spur wechselte.

Zwei weitere Fahrzeuge beteiligt

Bei diesem Fahrmanöver verlor sie die Kontrolle über ihren Wagen und überschlug sich. Der mutmaßliche Verursacher des Unfalls und ein möglicherweise weiteres beteiligtes Fahrzeug entfernten sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Nach ersten Zeugenangaben liegen detailliertere Angaben vor. Drei unfallbeteiligte Fahrzeuge befuhren die A5 in Richtung Kassel. In Höhe der Raststätte Reinhardshain wechselte zunächst ein Lkw von der rechten auf die mittlere von drei vorhanden Fahrspuren.

Mehrfach überschlagen

Ein nachfolgender Pkw wechselte daraufhin von der mittleren auf die linke Spur und übersah hierbei einen auf dieser Spur fahrenden schwarzen Peugeot 206.

Die Fahrzeugführerin des im Landkreis Göttingen zugelassenen Fahrzeugs konnte einen Zusammenstoß mit dem ausscherenden Pkw vermeiden, kam jedoch mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern und überschlug sich mit diesem in der Folge mehrfach.

Die Frau erlitt hierbei lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik Gießen gebracht.

Staatsanwaltschaft stellt Auto sicher

Die beiden anderen Unfallbeteiligten fuhren einfach weiter. Zur Rekonstruktion des Unfallhergangs beauftragte die Staatsanwaltschaft Gießen einen Sachverständigen. Am Peugeot entstand Totalschaden, das Auto wurde sichergestellt.

Die A5 war in Fahrtrichtung Norden zwischen dem Dreieck Reiskirchen und der Anschlussstelle Grünberg für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten gesperrt.

Wer hat den Unfall beobachtet?

Die Polizei sucht in Zusammenhang mit dem Unfall Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang und den bislang unbekannten am Unfall beteiligten Fahrzeugen und deren Fahrzeugführern machen können. Entsprechende Hinweise nimmt die Polizeiautobahnstation Mittelhessen in Butzbach unter der Telefon 06033/70435010 entgegen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare