IKZ im Forst

  • schließen

Grünberg(tb). Erfolg für die FDP Grünberg: Einstimmig hat die Stadtverordnetenversammlung in ihrer jüngsten Sitzung deren Antrag auf mehr Interkommunale Zusammenarbeit (IKZ) im Forst beschlossen. Danach wird die Verwaltung beauftragt zu prüfen, "ob eine IKZ mit umliegenden Gemeinden zum Einsatz der Waldarbeiter möglich ist." Bei positivem Ergebnis sei solche zu vereinbaren.

In der Begründung verweisen die Liberalen auf deutliche Ertragsrückgänge aus der Holzernte, bei zugleich steigenden Bewirtschaftungskosten. "Hier muss unbedingt gegengesteuert werden." Ein größerer Personalpool dank Kooperation mit Nachbarkommune könnte dafür geeignet sein; auch wären so Ausfallszeiten, in denen Leiharbeiter zu beschäftigen seien, eher zu kompensieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare