Feuerwehr Reinhardshain rückt viermal aus

  • schließen

Grünberg(fp). Dennis Weppler übernimmt die Leitung des Fördervereins der Feuerwehr Reinhardshain. Die Mitglieder wählten ihn bei der Hauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus zum Nachfolger von Michael Zörkler. Die Vorstandswahlen sowie die Bilanzen der einzelnen Abteilungen waren bestimmende Punkte der Zusammenkunft. Der Verein zählt zum Jahresende 20 aktive, 96 passive und zwölf Mitglieder in der Alters- und Ehrenabteilung, wie Zörkler ausführte. Schriftführerin Madeline Loth ging auf die Aktivitäten 2019 ein. Diese prägten gesellige Veranstaltungen wie die Winterwanderung oder das Eieressen. Erstmals richtete die Wehr ein Haxenfest aus.

Wehrführer Christian Münch blickte auf vier Einsätze zurück. Dazu zählten eine technische Hilfeleistung an der Raststätte Reinhardshain, wo aus einem Lkw Treibstoff auslief. Auf die Raststätte ging es noch zweimal, als die Brandmeldeanlage im umgebauten Hotel in Richtung Frankfurt durch Handwerksarbeiten ausgelöst wurde. Mit ihrem Löschfahrzeug, das auch dem Katastrophenschutz im Landkreis zugeordnet ist, fuhr die Wehr zum Brand eines Kindergartens in Heuchelheim, um mit Atemschutzgeräteträgern zu unterstützen. Für diese Alarmierungen leisteten die Kräfte 42,75 Personalstunden. Die 18 männlichen und zwei weiblichen Einsatzkräfte wurden bei 28 Übungen und Schulungsabenden ausgebildet, bei denen sie 677 Stunden erbrachten. Bei sieben Lehrgängen auf Kreis- und Landesebene wurden weitere Kenntnisse erworben.

Wehrführer Münch wünschte sich weitere Führungskräfte, doch die Lehrgangsplätze in Kassel sind schwer zu bekommen. Eine leistungsfähigere Feuerlöschpumpe wurde angeschafft, im neuen Jahr soll mit einer Wärmebildkamera die Ausrüstung verbessert werden.

Der Nachwuchs absolvierte 50 Übungsstunden, so Jugendfeuerwehrwartin Madeline Loth. Eingesammelt wurden die Weihnachtsbäume, gemeinsam mit Weitershain erreichte man den 1. Platz beim Gaudiwettkampf in Göbelnrod. Vier Jugendliche erwarben die Leistungsspange. Ein Ausflug in den Movie Park rundete das Jahr für die acht Jugendlichen ab.

Einen soliden Finanzbericht erstattete Rechner Lars Schleenbecker. Die Entlastung erfolgte einstimmig. Unter Leitung von Ortsvorsteher Rüdiger Hefter wählten die Mitglieder Dennis Weppler zum neuen Vorsitzenden, Michael Zörkler trat nicht mehr an. Wieder gewählt wurden 2. Vorsitzender Martin Albohn, Kassenwart Lars Schleenbecker, Jugendfeuerwehrwartin Madeline Loth und Pressewart Marc Eckhardt. Beisitzer sind Karsten Damm, Johannes Theus, Michael Zörkler und Manuel Sehrt. Befördert wurden Kevin Klös und Johannes Christian Theus zu Oberfeuerwehrmännern, Dennis Weppler zum Hauptfeuerwehrmann und Marc Eckhardt zum Löschmeister. Melena Carstensen trägt künftig den Dienstrang Feuerwehrfrau. Bürgermeister Frank Ide, Ortsvorsteher Rüdiger Hefter und Stadtbrandinspektor Jörg Sprankel lobten die Einsatzkräfte und dankten ihnen für die geleistete Arbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare