+
Ehrung der Jahrgangsbesten: Celine Meilbeck, Sara Erdmann, Luisa Marie Kraushaar und Julia Böning nehmen von Ulrike Klös und Bürgermeister Frank Ide Preise der Direktor-Hüthwohl-Stiftung entgegen.

Ermutigung und Lob - nicht nur für gute Noten

  • schließen

Grünberg (bf). 106 Abiturientinnen und Abiturienten der TKS Grünberg haben das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife oder Fachhochschulreife erhalten. Besonders geehrt wurden die besten Absolventinnen Celine Meilbeck (Notenschnitt 1,0), Julia Böning, Sara Erdmann und Luisa Marie Kraushaar (jeweils 1,3). Bürgermeister Frank Ide und Verwaltungsmitarbeiterin Ulrike Klös übergaben Schecks der Direktor-Hüthwohl-Stiftung im Gesamtwert von 6000 Euro.

Verantwortung zeigen

Christine Mietens, die Vorsitzende des TKS-Fördervereins, zeichnete eine Reihe von Schülern für herausragendes Engagement aus: Schulsprecherin Michaela Kucera für ihre SV-Arbeit, Lina Heuel, Laura Niebergall und Jannis Lepper für ihren Einsatz als Konfliktmoderatoren, Jakob Werkle, Mareike Jeremias und Bastian Krug für ihre Tätigkeit in der SOR-SMC-Gruppe (Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage) sowie Tirza Simon, Nico Sommerlad und Vincent Turturici für ihre langjährige Treue zur Schulband.

Weitere Auszeichnungen für besondere Leistungen erhielten im sprachlich-künstlerischen Bereich Johanna Sodtke (Kunst) und Celine Meilbeck (Englisch und Deutsch), im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich die neun Teilnehmenden am Mentorenprojekt "Balu und Du", und im naturwissenschaftlich-mathematischen Bereich Svenja Wolfram, Annika Metzger und Robin Hölscher (alle Biologie) sowie Patrick Junker (Mathematik und Physik) und Julia Böning (Mathematik). Bei den Preisen in Mathematik und Physik handelt es sich um Auszeichnungen durch die Deutsche Mathematiker-Vereinigung und die Physikalische Gesellschaft.

Schulleiter Jörg Keller riet den Abiturienten, sich optimistisch, zukunftsoffen, sinnorientiert und verantwortungsvoll dem Leben zu stellen und sich das "Gefühl der Möglichkeit" zu bewahren. Ermutigende und heitere Worte gaben Schuldezernentin Dr. Christiane Schmahl und Elternbeiratssprecher Stefan Rautenberg den jungen Menschen mit auf den Weg. Namens der Schülervertretung lobte Robin Roth die guten Ausbildungsmöglichkeiten an der TKS. Christine Harthun und Markus Mißbach blickten namens der Tutoren zurück. Für die Abiturienten schilderten Jan Passinger und Justine Wiesner die Erfahrungen mit ihrem Jahrgang. Musikalisch begleitet wurde die Feier durch das Blasorchester der TKS und die Bläserklasse 6 mit einem Medley von James-Bond-Melodien sowie Liedern aus "The Lion King". Auch die TKS-Schülerband unter Leitung von Benjamin Schön und Rolf Goldstein bereicherte das Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare