ik_Kusserow_250621_4c
+
Paul Gerhard Kusserow

Erinnerungen zum 90. Geburtstag

  • VonRedaktion
    schließen

Grünberg (dis). Paul Gerhard Kusserow wird heute 90 Jahre. Er erzählt gern von der Zeit, als er mit seinen Eltern und seinen zehn Geschwistern im ostwestfälischen Ort Bad Lippspringe aufwuchs. Allerdings sei die Idylle in dem kleinen Häuschen mit Garten nicht von langer Dauer gewesen, resümierte der in Grünberg wohnhafte Jubilar.

Das Unrecht, das den Kusserows unter dem NS-Regime widerfuhr, begann 1933. Als Zeugen Jehovas in Deutschland gehörten sie zu jenen Gruppen, die um ihres Glaubens willen zu leiden hatten. Alle Mitglieder von Kusserows Familie wurden eingesperrt oder verschleppt, er selbst verbrachte seine Kindheit in Nazi-Erziehungsheimen.

Ein Bruder wurde erschossen, ein zweiter gehenkt (beide hatten den Wehrdienst verweigert), zwei weitere verstarben kurz nach dem Krieg ebenso wie der Vater an den Folgen der Martyrien. An das Leid und die Verfolgung der Familie Kusserow erinnern 13 Stolpersteine vor dem ehemaligen Wohnhaus in Bad Lippspringe. FOTO: DIS

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare