1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Grünberg

Erinnerung an die jüdische Dichterin Mascha Kaléko

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

Grünberg (pm). Zu einer Lesung aus Gedichten und der Biografie der jüdischen Dichterin Mascha Kaléko (1907 - 1975) lädt das Museum im Spital für Freitag, den 28. Januar, um 16 Uhr ein. Mit leisen Tönen orientiert sich die Lesung an den Lebensstationen der Lyrikerin und begleitet sie auf ihrem Weg als Kind und Jugendliche in Galizien über Frankfurt, Marburg und Berlin - schließlich in die Emigration nach New York.

Ihre leichten, ironischen, lyrischen und nachdenklichen Gedichte zeigen ihre glücklichen Jahre in Berlin, aber auch die Jahre des Krieges und Leides. Bis zu ihrem Wiedersehen mit dem geliebten Berlin nach dem Krieg ist der Koffer ihr ständiger Begleiter und Sinnbild für Flucht in eine immer neu einzurichtende Welt.

Es lesen Gabi Gareis-Stammler, Carmen Lange und Chris Sima. Die Veranstaltung findet nach 2G+-Regelung statt (Zutritt nur für Geimpfte und Genesene mit gültigem Test. Gäste mit Auffrischungsimpfung benötigen keinen zusätzlichen Test); es herrscht Maskenpflicht während der Veranstaltung. Eintritt: 4 Euro.

Auch interessant

Kommentare