Gerda und Reinhold Körbächer feiern heute ihre eiserne Hochzeit. FOTO: FP
+
Gerda und Reinhold Körbächer feiern heute ihre eiserne Hochzeit. FOTO: FP

Eiserne Hochzeit im Hause Körbächer

  • vonHans-Joachim Losert
    schließen

Grünberg(fp). Seit 65 Jahren sind Gerda und Reinhold Körbächer ein Ehepaar und feiern heute im Grünberger Stadtteil Beltershain ihre eiserne Hochzeit. Nach der standesamtlichen Trauung am 24. September 1955 gaben sich beide einen Tag später das Jawort vor Pfarrer Weygandt in der Kirche auf dem Wirberg.

Beide kennen sich schon seit dem Kindesalter. Reinhold Körbächer erblickte in Allertshausen das Licht der Welt, während Ehefrau Gerda in Beltershain geboren wurde. Der Jubilar zog mit seiner Mutter nach Lumda, das spätere Paar ging danach gemeinsam zur Schule. Reinhold Körbächer erlernte den Beruf des Stellmachers. Anschließend arbeitete der Jubilar sechs Jahre beim Bauunternehmen Schneider in Heuchelheim, später in der Betriebsschreinerei der Firma Repp in Grünberg.

Danach war der Ehejubilar 32 Jahre und bis zum Ruhestand als Tankzugfahrer bei der heutigen Firma Roth-Energie beschäftigt. Er gehört zu den Gründern der Feuerwehr und ist langjähriges Mitglied, außerdem unterstützt er den Gesangverein.

Gerda Körbächer war nach ihrem Schulabschluss in der elterlichen Landwirtschaft tätig. Nach der Hochzeit kümmerte sich um den Haushalt und die eigene kleine Landwirtschaft. Hand- und Gartenarbeit zählen zu den Hobbies der Jubilarin. Sie gehört der Gymnastikabteilung des Sportvereins an. Außerdem war sie bei der Frauenhilfe, die aber aufgelöst wurde.

Gefeiert wird aufgrund der aktuellen Lage im engen Familienkreis. Neben den Offiziellen gratulieren eine Tochter, zwei Söhne, fünf Enkel und drei Urenkel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare