Im Einsatz für soziale Gerechtigkeit

Vorsitzender Dieter Halbich konnte 38 Mitglieder und fünf Gäste zur Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes Grünberg im VdK willkommen heißen. Vom Kreisverband Gießen war als Ehrengast Gisela Petri-Ruhl geladen.

Vorsitzender Dieter Halbich konnte 38 Mitglieder und fünf Gäste zur Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes Grünberg im VdK willkommen heißen. Vom Kreisverband Gießen war als Ehrengast Gisela Petri-Ruhl geladen.

In seinem Jahresbericht ging der Vorsitzende auf die Bedeutung des VdK als Sozialverband ein. Seit über 70 Jahren setze sich der VdK für soziale Gerechtigkeit und die Interessen der Mitglieder ein. Es gebe wertvolle Hilfe in allen Fragen rund um Gesundheit, Behinderung, Rente, Pflege und vieles mehr. Die Beiträge der Mitglieder schafften erst die finanzielle Grundlage, um andern Menschen helfen zu können, daher sei man eine Solidargemeinschaft. Erfolg habe das Ganze nur, wenn Hilfesuchende auch nach Erreichen ihrer Belange langjährige Mitglieder im Sozialverband bleiben. Dass dies beim OV Grünberg so ist, erkenne man daran, dass in diesem Jahr 24 Mitglieder für die Treue zum VdK geehrt werden können. Bei der Mitgliederstatistik, so Halbich, sei seit der letzten Jahreshauptversammlung Verband auf 563 VdK-Mitglieder angewachsen. Zu verdanken sei dies 64 Neumitgliedern.

Stammtisch am 6. September

Im Rückblick wurde der Besuch des VdK-Landestreffens bei den Hessentagen 2017 und 2018, sowie die Tagesfahrten in 2017 nach Rotenburg a. d. Fulda und in 2018 die Fahrt nach Würzburg und Veitshöchheim erwähnt. Hervorgehoben wurde auch die Feier zum 70-jährigen Bestehen des Ortsverbandes Grünberg im August 2017. Halbich erinnerte an den nächsten Volkstrauertag am 18. November, dabei bat er um eine rege Teilnahme. Am 3. Advent fand der weihnachtliche Jahresabschluss bei Kaffee und Kuchen in der Gallushalle statt, welcher unter anderem vom Sängerkranz mit Chorvorträgen bereichert wurde. Dieses Jahr sei er am 16. Dezember wieder eingeplant. Am Aschermittwoch diesen Jahres traf man sich zum Heringsessen, das nächste soll am 6. März 2019 stattfinden. Auch erwähnte Halbich den VdK-Stammtisch, der jeden ersten Donnerstag im Monat im "Merlin" stattfindet. Der Nächste findet am 6. September ab 18 Uhr statt, auch Gäste seien immer willkommen. Alle Termine, so Halbich weiter, würden wie gewohnt veröffentlicht, zum Beispiel als Einleger in der VdK-Zeitung, auf der Homepage und im Bekanntmachungskasten am Schloss.

Hannelore Klipp berichtete als Seniorenbetreuerin über ihre Arbeit. Die Juniorenbetreuerin Angela Trinkaus berichtete über das Projekt "Inklusion mal anders", und über das Projekt "Käpt’n Körk fliegt davon", welches sie in den einzelnen Kindergärten vorstellen möchte. Ludwig Bück stellte in Vertretung von Rosemarie Hahn im Kassenbericht einen ausgeglichenen Haushalt vor. Die Versammlung erteilte dem Vorstand einstimmig die Entlastung. Als stellvertretende Schriftführerin wurde Rosel Gerlach von der Versammlung einstimmig nachgewählt.

Ehrungen: Für 40 Jahre Mitgliedschaft: Horst Wiesner; 25 Jahre: Irmgard Margolf, Jürgen Rink und Günther Wiesner; Zehn Jahre Satilmis Arslan, Holger Bock, Gisela Dinsing, Gisela Feldmann, Lorenz Fischer, Petra Gehringer, Angelika Görnert, Heidemarie Kaiser, Nelli Kechter, Adelheid Klös, Wolfgang Moltkau, Bernhard Peter, Reinhold Rahn, Michael Rehbein, Karlheinz Rühl, Klaus Schlosser, Alexander Schmidt, Renate Sinnhöfer, Angela Trinkaus und Andreas Wiegand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare