+

Das Ehepaar und der "Engel der Landstraße"

  • schließen

Mit einer guten Nachricht über hilfsbereite Mitmenschen starten wir hier auf der Notizenseite ins Jahr 2020. Erlebt hat diese das Ehepaar Alfred und Gisela Zimmer aus Grünberg - und uns in einem handgeschriebenen Brief zugesandt.

Was war geschehen? Das Ehepaar Zimmer wollte mit dem Auto in die Stadt fahren. Doch schon beim Start gab es Probleme: "Unser Auto wollte nicht anspringen", schreibt Gisela Zimmer. Schließlich gelang es doch, den Wagen zu starten.

Doch als sie vor der Bank parkten, war endgültig Schluss. Der Wagen versagte seinen Dienst, nichts half. "Als unser Auto nicht ansprang, war mein Mann sehr aufgeregt." Ein Bankkunde bemerkte das Problem. Er kam dazu, gab Tipps. Der Wagen sprang nochmal an - jedoch nur für einen kurzen Augenblick.

Gisela Zimmer schreibt: "Jetzt standen wir beim Ausparken ganz über der Straße und der Motor ging erneut aus." Da war guter Rat teuer - doch sofort kam Hilfe: "Unser Helfer kam zurück und schob uns auf den Mitarbeiter-Parkplatz." Da der Wagen dort stehen bleiben musste, bot der Helfer sofort an, das Ehepaar nach Hause zu bringen. "Er fuhr uns bis zur Haustüre. Dank wollte er keinen", schreibt Gisela Zimmer. Sie nennt ihn seitdem einen "Engel der Landstraße". Eine schönes Beispiel für Hilfsbereitschaft. Da wünscht man sich doch, dass 2020 noch viele weitere solche Geschichten aus dem Landkreis dazukommen. (bpf/Symbolfoto: srs)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare