Mit einem Video mit Grußworten und Musik wird das Dorfjubiläum 800 Jahre Stangenrod virtuell eröffnet. FOTO: PM
+
Mit einem Video mit Grußworten und Musik wird das Dorfjubiläum 800 Jahre Stangenrod virtuell eröffnet. FOTO: PM

Dorfjubiläum mit Videobotschaft

  • vonred Redaktion
    schließen

Grünberg(pm). Viel Zuspruch gab es jetzt für die Verantwortlichen des Vereins "800 Jahre Stangenrod". Der Verein hatte zum offiziellen Auftakt des Dorfjubiläums zum digitalen Eröffnungskaffee mit Videobotschaft eingeladen. Über einen Link konnten sich alle Stangenröder ein Video zum gemeinsamen Kaffee trinken zu Hause anschauen.

Darin gab es neben Informationen zu den Planungen rund um das Dorfjubiläum auch Grußworte von Bürgermeister Frank Ide, Ortsvorsteher Alexander Böhm und Pfarrer Eberhard Hampel zu sehen. Musikalisch untermalt wurde das Video von der Organistin Ulrike Sgodda-Theiß und einer historischen Aufnahme des Gesangvereins Concordia Stangenrod. Das Video ist unter https://vimeo.com/413919739 zu sehen.

Aufgenommen wurde das in Eigenregie gedrehte Video in der Stangenröder Kirche. Alle Teilnehmer wurden zu verschiedenen Uhrzeiten eingeladen, um die entsprechenden Szenen drehen zu können.

Die kürzlich abgesagte Eröffnungsveranstaltung soll damit nicht ersetzt werden, jedoch wollte man sie auch nicht einfach verschieben, teilte der Vorstand mit. Die Aktion soll nicht nur ein gemeinsamer Auftakt in das Jubiläumsjahr sein, sondern den Stangenrödern auch zeigen, "dass wir trotz den Einschränkungen unser Jubiläum feiern", erklärte Vorsitzender Christian Aff.

Als weiterer Bestandteil wurden nach vorheriger Bestellung die Dorfchroniken an die Haushalte verteilt. So hatte jeder die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen in die 800-jährige Geschichte des Dorfes einzutauchen.

Im Zuge dessen wurden auch die fertiggestellten Dorfschilder mit den historischen Ortsnamen verteilt, sodass man diese schon in Kürze an den Häusern bewundern kann.

Außerdem haben die Verantwortlichen den neuen Termin für das Festwochenende bekannt gegeben. Aufgrund der späten Sommerferien 2021 entschied man sich für den 18. bis 20. Juni 2021. Dieser Termin wurde bereits mit den beteiligten Musikgruppen und Unterstützern abgestimmt. Das geplante Konzept wird in seiner ursprünglichen Form übernommen. Aufgrund der Verfügbarkeit der Bands müssen lediglich die Abendveranstaltungen getauscht werden. Somit findet nun am Freitag, 18. Juni, der Kirmesabend mit der Partyband "El Trinkos" statt. Darauf folgt am Samstag, 19. Juni, der Mundartabend mit "Halb6" und Karl-Wilhelm Becker. Als Höhepunkt begrüßt Stangenrod am Sonntag, 20. Juni, die Gäste zum Stehenden Festzug.

Auch weitere Veranstaltungen in Form von Dorf- und Feldrundgängen sollen wie ursprünglich geplant angeboten werden. An einem entsprechenden zeitlichen Konzept wird im Moment gearbeitet. Der Vorstand hat dafür die Hoffnung auf mögliche Veranstaltungen in diesem Jahr noch nicht aufgegeben. Das digitale Eröffnungskaffee habe gezeigt, dass es auch kurzfristig möglich ist, Veranstaltungen zu planen.

Die Dorfchroniken können in Grünberg bei der Buchhandlung Reinhard oder bei Gill-IT Service zum Stückpreis von 15 Euro erworben werben. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich zu einem Newsletter mit Infos rund um das Dorfjubiläum anzumelden. Für Fragen oder Anmeldungen zum Newsletter reicht eine E-Mail an: 800jahre.stangenrod@gmail.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare