+
Das Blasorchester der Theo-Koch-Schule bei seinem Auftritt in der Stadtkirche Grünberg. FOTO: TB

"Diese Sprache versteht jeder"

  • schließen

Grünberg(tb). Eine schöne und von den Grünbergern mit gutem Besuch belohnte Tradition ist das Weihnachtskonzert aller Schulen der Gallusstadt. Am Dienstagnachmittag war es wieder soweit, bewiesen die Kleinen der Grundschulen und nicht minder die Großen von der TKS in der Stadtkirche ihr Können. Und das nicht "nur" mit der Interpretation internationaler Weihnachtslieder, meist im Ensemble, aber auch als Solisten: Der Musikkurs des Jahrgangs 13 unter Ägide von Sarah Breitstadt brachte auch eine Eigenkomposition im Stile der "Minimal Music" zu Gehör.

Nachdem Pfarrer Lukas von Northeim die Gäste im voll besetzten Gotteshaus begrüßt hatte, gab zunächst das "Blech" den Ton an. Auf der Bühne gaben ihr Bestes die Bläsergruppen der Grundschule am Diebsturm und der Theo-Koch-Schule (Jahrgang 5) sowie das Blasorchester der Gesamtschule. "Wünsche schicken wir wie Sterne" stimmten nun die Chöre der Grundschulen am Diebsturm und am Sonnenberg (Stangenrod) gemeinsam an. Im Anschluss traten Jahrgangschöre beider Schulen auf. Alle Kinder sangen zum Schluss hin das Traditional "We wish you a Merry Christmas", arrangiert von Michael Sweeney: Die Gäste waren hiernach eingeladen einzustimmen beim berühmten Silcher-Werk "Alle Jahre wieder".

Musizieren verbinde Alt und Jung, schlage Brücken zur Vergangenheit und nehmen uns auch mit in andere Länder, Kulturen und Bräuche, hob TKS-Direktor Jörg Keller in seinem Schlusswort hervor. Und: "Mit Musik haben wir eine Sprache, die jeder versteht."

Am frühen Abend gestalteten dann die "Großen" von der Theo-Koch-Schule alleine das Programm. Den Ton gaben diesmal an die Bläsergruppe (Jahrgang 5) und das Blasorchester, der Chor der 6a, die "TKS-Voices", das Blechbläserensemble, Musikkurse der Jahrgangsstufen 11 und 13 (besagte "Minimal Music"als fachpraktische Übung), die "Girly-Group", Solistinnen der Musical-AG sowie zum Abschluss das Blasorchester. Zu den beiden Konzerten in der Stadtkirche kamen insgesamt rund 650 Zuhörer, die für die schöne Einstimmung aufs Fest mit reichlich Applaus dankten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare