pax_89bersselelis_120221
+
Maskierter Narr (Berßelis).

Der Narr mit der Maske

  • vonPatrick Dehnhardt
    schließen

Jahrzehntelang hat jeder Narr davon geträumt: Maskenpflicht zum Karneval! Nur jetzt, wo sie da ist, mag sie doch niemandem so richtig schmecken. Könnte wohl daran liegen, dass in dieser Kampagne Prinz Covid XIX. das Zepter schwingt und mit harter Hand regiert.

Anscheinend scheint der Prinz ein Fan der »Prinzen« und ihres Hits »Küssen verboten« zu sein: Denn während sonst im Karneval mit »geschürzten Lippen« auf die Wange gebützjet wurde, sind nun an dieser Stelle die Bänder der FFP2-Maske im Weg. Zudem erkennt man durch den Gesichtslappen hindurch nicht in jedem Fall, ob sich Mann oder Frau dahinter versteckt - mittlerweile trägt mangels Friseurbesuchsmöglichkeit ja jedes Geschlecht Langhaar, wenn es nicht eine Glatze hat oder Profi-Fußballer ist. Die schießen mit den Bällen so scharf, dass selbst die Haarspitzen eingekürzt werden - der Videobeweis in der »Sportschau« zeigts.

Dieses Wochenende heißt es nun: Finale des Karnevals, der den Narren meist »karne Wahl« ließ, als entweder auf Online-Sitzungen umzuschwenken oder sich die Aussagen Jens Spahns aus dem vergangenen Sommer zur Pandemieentwicklung anzuschauen, wenn sie mal herzhaft lachen wollten.

Im Internetentwicklungsland Deutschland sind digitale Faschingssitzungen ein ambitioniertes Projekt, da weiß man nicht immer, ob die Bandbreite für Bild und Ton gleichzeitig reicht. Dennoch war es meist vergnüglich.

Nun ja, jetzt heißt es noch einmal »Ohren anlegen« - wenn die Bänder der Maske es zulassen - und auf den Frühling hoffen. Ein passendes Bild zur Karnevalskampagne 2021 hat uns Klaus Berßelis übersandt. pad/FOTO: BERSSELIS

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare