+
Danièle Mraz mit Frank Ide und Thomas Siek, Oberster Gallusmarktkommissionär.

Gallmärtsdäpplerin

Dank und Auszeichnung für Danièle Mraz aus Condom

  • schließen

Grünberg (tb). Mit einer 15-köpfigen Delegation zum Gallusmarkt angereist sind die Freunde aus der polnischen Partnerstadt Mragowo. Gar 30 Personen umfasst die Gruppe aus Condom. Gut, tatsächlich sind es neunundzwanzigeinhalb, ist Burkhard Mraz - der Liebe wegen von Grünberg nach Südfrankreich gezogen - nach eigenen Worten nur ein "halber Franzose". Nicht nur ihm, auch seiner Ehefrau, Vorsitzende des Comité de Jumelage der Partnerstadt, bereitete gestern die Gallusmarktkommission eine faustdicke Überraschung: Bürgermeister Frank Ide rief Danièle Mraz auf die Bühne, um sie für ihre Treue zu dem Volksfest zur "Gallmärtsdäpplerin" zu ernennen.

Ganz en passant verriet er dann, wie es zu dieser besonders engen Verbindung der Partnerstädte gekommen war. Danièle war danach 1974 Au-Pair-Mädchen im Hause Pracht. "Irgendwann hamm die net aufgepasst, und so hat sie den Burkhard kennengelernt. Später haben sie eine ganze Nacht auf dem Wartturm verbracht." Ide nun an die heutigen eher computeraffinen TKS-Schüler (gab schulfrei, die Red.) gerichtet: "Könnt ihr euch sowas überhaupt vorstellen?" Danièle Mraz ("es war genauso") dankte herzlich für die Ehrung und fügte an: "Ich fühle mich immer wohl in Grimmich."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare