CDU Grünberg schließt sich JU-Kritik an

  • vonRedaktion
    schließen

Grünberg (pm). Die CDU Grünberg schließt sich der Kritik der Jungen Union im Ostkreis Gießen über die Spitzenkandidaturen der Bürgermeister Frank Ide und Rainer Wengorsch an. Verwundert zeigt sich der Stadtverband über die Rechtfertigung von Ide, der behaupte, selbst die Bundeskanzlerin sei Spitzenkandidatin bei der Bundestagswahl. Bei der Kandidatur von Bürgermeistern und der Kanzlerin bestehe eine unterschiedliche gesetzliche Grundlage.

Die Kanzlerin sei Mitglied des Bundestages, Bürgermeister dagegen kein Mitglied der Stadtverordnetenversammlung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare