Brennende Pellets lösen Einsatz für vier Wehren aus

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Grünberg(con). Rauchentwicklung in einem Wohnhaus: Am Montagnachmittag mussten die Freiwilligen Feuerwehren aus Grünberg, Harbach, Hattenrod und Queckborn in den "Pfarrbusch" in Harbach ausrücken. Doch der zuerst gemeldete "brennende Backofen" in einem Wohnhaus stellte sich als Rauchentwicklung an einem Pelletofen heraus: Die Mitarbeiterin eines Pflegedienstes hatte den Ofen für ihren Kunden nachgefüllt. Dabei fielen wohl einige Pellets auf die Lüftungsanlage des Ofens und entzündeten sich. Die 34-Jährige bemerkte kurz darauf den Rauch und alarmierte die Feuerwehr. Für die 35 Einsatzkräfte blieb nur wenig zu tun: Sie kontrollierten den betroffenen Teil des Hauses, um weitere Gefahren auszuschließen. Die Frau wurde wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare