ik_Kaemper_100621_4c_1
+
Bernd Kämper stellt derzeit im Haus der Senioren aus.

Bleistiftzeichnungen und mehr

  • VonRedaktion
    schließen

Grünberg (dis). Im Grünberger Haus der Senioren stellt der in Atzenhain ansässige Hobbymaler Bernd Kämper derzeit einen Teil seiner Werke aus. Vor über zehn Jahren entdeckte Kämper seine Leidenschaft für die Malerei erneut, ausschlaggebend dafür war eine Erkrankung und ein Kuraufenthalt.

Schon in seiner Kinder- und Jugendzeit war er sehr kreativ. Darauf weisen viele Bleistiftzeichnungen hin. Pferde gehören bis heute zu seinen Lieblingsmotiven. Kämper wurde 1950 in Wieschershöfen im Kreis Hamm (Westfalen) geboren und begann nach der Schulzeit mit einer Lehre im Kunsthandwerk in dem als Schmuckstadt bekannten Idar-Oberstein. Grafisches Zeichnen und Gestalten erlernte er als Stahlgraveur und entwarf in seiner Lehre Schmuckstücke. Doch musste er seine Lehre nach einem Jahr abbrechen, weil durch einen Arbeitsplatzwechsel des Vaters die Familie nach Grünberg umzog.

Motive aus der Natur

Kämper erlernte danach den Beruf eines Elektrotechnikers, bildete sich weiter und arbeitete viele Jahre als Projektleiter im Sondermaschinenbau für die Automobilindustrie.

Seine Motive findet er vor allem in der Natur, auch Fotos und Skizzen während Urlaubsfahrten dienen als Anregung. Im Laufe der Jahre hat er in Kursen seine Kenntnisse weiter entwickelt. In seiner Ausstellung finden sich zahlreiche Werke in Acryltechnik, aber auch Bleistift- und Kreidezeichnungen sowie Collagen.

Schon mehrfach hat der Künstler seine Werke in der Öffentlichkeit präsentiert. Die Ausstellung im Haus der Senioren ist bis auf weiteres im Rahmen der derzeit geltenden Corona-Schutzmaßnahmen zugänglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare