+
Noch in dieser Woche sollen die Arbeiten für den Radwegebau von Grünberg nach Göbelnrod beginnen. FOTO: LUN

Bauarbeiten für Radweg beginnen

  • schließen

Grünberg(lun). Wer bislang versucht hat, mit dem Fahrrad von Grünberg den Stadtteil Göbelnrod zu erreichen, der hatte es nicht leicht. Der aktuelle Radfernweg verläuft zu großen Teilen auf der Kreisstraße 51. Dort gibt es aber keinen gesonderten Radweg.

"Jetzt geschieht endlich, was schon seit vielen Jahren im Gespräch ist", erklärt Bürgermeister Thomas Ide. Schon 2018 wurde der Ausbau des Radfernweges nahe der Londorfer Straße genehmigt. Nach weiteren Verzögerungen konnten gestern endlich mit einem Spatenstich die Bauarbeiten gestartet werden.

Der geplante Ausbau verläuft parallel zur Bahnstrecke Gießen-Fulda und erstreckt sich über eine Länge von 2450 Metern. Noch sieht es dort für Radfahrer allerdings wenig einladend aus: Ein schlichter Schotterweg, durchzogen von Fahrspuren und Ausbrüchen. Das kann gerade bei schlechtem Wetter wie gestern gefährlich werden. Ein Baugrundgutachten hat ergeben, dass die Nutzung des Weges als Radweg nur nach grundlegenden Umbaumaßnahmen infrage kommt. Diese werden Mitte dieser Woche beginnen.

Fünf Monate Bauzeit

Diplom-Ingenieur Otfried Heineck vom Planungsbüro Ohlsen aus Grünberg berichtete beim Spatenstich von den kleinen Hürden, die es dabei zu überwinden gilt. Ein Teil der Strecke befindet sich auf einer Bombenverdachtsfläche. Das bedeutet, dass möglicherweise während des Zweiten Weltkrieges Sprengkörper über dem Gebiet abgeworfen wurden. Das Ordnungsamt hat die Lage jedoch geprüft und grünes Licht für die Bauarbeiten gegeben. "Es könnte natürlich trotzdem sein, dass man da unter der Oberfläche was findet", sagte Heineck.

Bis jetzt steht dem Ausbau aber nichts im Weg. Bei einer Breite von drei Metern mit anschließendem Bankett von einem halben Meter soll der neue Radweg auch für den landwirtschaftlichen Verkehr genutzt werden können.

Ausgeführt wird die Maßnahme durch die Firma Heinrich Lauber. Die Baukosten in Höhe von 600 000 Euro trägt die Stadt Grünberg mithilfe einer Förderung des Landes Hessen. Es ist eine Bauzeit von fünf Monaten geplant, sodass der Weg ab dem 31. Juli nutzbar sein soll. Während der Baumaßnahmen wird es abschnittsweise zu Vollsperrungen kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare