"Backhaus-Boy" wird Ehrenmitglied

  • schließen

Zur Jahreshauptvesammlung hatte der Stangenröder Carneval Verein nun in den Anbau der Sport- und Kulturhalle eingeladen. 1. Vorsitzender Christian Aff begrüßte rund 40 Mitglieder. Der Jahresbericht des Vorstands wurde vorgetragen von Schriftführerin Jennifer Keil, Rechnerin Svenja Vetter gab einen Einblick in die Kontobewegungen des vergangenen Geschäftsjahres. Die Kassenprüfer Seline Tröller, Maximilian Seng und Steffen Schäfer bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung, die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig. Neue Kassenprüfer sind Julia Müller und Sebastian Keil.

Zur Jahreshauptvesammlung hatte der Stangenröder Carneval Verein nun in den Anbau der Sport- und Kulturhalle eingeladen. 1. Vorsitzender Christian Aff begrüßte rund 40 Mitglieder. Der Jahresbericht des Vorstands wurde vorgetragen von Schriftführerin Jennifer Keil, Rechnerin Svenja Vetter gab einen Einblick in die Kontobewegungen des vergangenen Geschäftsjahres. Die Kassenprüfer Seline Tröller, Maximilian Seng und Steffen Schäfer bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung, die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig. Neue Kassenprüfer sind Julia Müller und Sebastian Keil.

Einstimmig wurde beschlossen, dass sich der Carneval Verein an der für das 800-jährige Jubiläum von Stangenrod im Jahre 2020 geplanten Vereinsgemeinschaft beteiligt. Aller Voraussicht nach soll diese am 30. April gegründet werden.

Dass mit Burkhard Jost nun ein weiteres sehr verdientes Mitglied in den Stand des Ehrenmitglieds aufsteigen sollte, machten die Ausführungen von Christian Aff deutlich. Jost sei Gründungsmitglied aus dem Jahre 1974 und danach im Vorstand ganze 18 Jahre lang tätig gewesen. Als eifriger Gründer und Mitglied war er im Elferrat und bei allen Veranstaltungen tatkräftig vertreten. Im Anschluss an seine Vorstandstätigkeit widmete sich Jost gemeinsam mit Alexander Böhm der Licht- und Tontechnik des Vereins und betreute die Prunksitzungen. Als heutiges Mitglied der "Backhaus-Boys" organisiert er seit Jahren gemeinsam mit Jürgen Dörr das "Schmierschelkuchenbacken" beim jährlichen Backhausfest am Dorfplatz. "Man kann mit Sicherheit sagen, dass Burkhard in jedem der vergangenen 44 Jahre für den Verein aktiv tätig war", führte der Erste Vorsitzende weiter aus. Der SCV bedanke sich bei Burkhard Jost für die langjährige Treue und seinen außerordentlich Einsatz.

Kurz vor Ende trug natürlich auch der SCV zu den Rechten und Pflichten der DSGVO bei, indem er seine Mitglieder mit einem Anhang zur Satzung versorgte.

Im weiteren Verlauf der Sitzung bedankte sich der Vorsitzende für die geleistete Arbeit in der abgelaufenen Kampagne bei allen Helfern und Aktiven, denen im vergangenen Jahr einiges an Einsatz zugemutet worden war. Der Verein hatte mit dem großen Jubiläum zur 44-jährigen Kampagne und der dazugehörigen Jubiläumssitzung gleich drei Großveranstaltungen zu stemmen. Ein weiterer Dank galt dem Jubiläums-Prinzenpaar Jennifer und Sebastian Keil für die vielen absolvierten öffentlichen Auftritte im Namen des Vereins, etwa beim Prinzenpaar-Empfang von Ministerpräsident Volker Bouffier in Wiesbaden. Zudem würdigte Aff den Einsatz von Steffen Schäfer; dieser habe wieder einen Neunsitzer für die Besuche der Gastsitzungen zur Verfügung gestellt, was für die Karnevalisten eine sehr große Hilfe sei. Weiterer Punkt war die Ehrung des "Stangeröder Carnevals Watz". Bei diesem Wettbewerb kürt der SCV das aktivste Mitglied der abgelaufenen Kampagne, Titelverteidigerin Lisa Spamer stand dabei nicht mehr zur Wahl. Als neue Siegerin schaffte es in diesem Jahr Stephanie Seng auf den Thron der Stangenröder Karnevalisten, indem sie die meisten Fremdensitzungen aller Vereinsmitglieder besuchte.

Die 45. Prunksitzung und die 29. Kindersitzung sind für den Zeitraum vom 31. Januar bis 2. Februar 2020 geplant. In Absprache mit den Beltershainer Narren wird allerdings überlegt, eventuell wieder ein Wochenende nach vorne zu schieben, um somit die Kampagne zu entzerren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare