Am Sonntag

Ausstellung zeigt Historie der Stadtkirchen-Paramente

  • schließen

Grünberg (dis). Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September, präsentiert die evangelische Stadtkirchengemeinde Grünberg in Zusammenarbeit mit dem Förderkreis "Kunst - Mensch - Kirche" ihre Paramente. In allen Religionen gehörten und gehören Textilien zur Ausgestaltung der Kulträume und Einkleidung der Priesterschaft. Auch das Christentum hat eine lange Tradition der liturgischen Textilien vorzuweisen. Kostbare Stoffe sind aus der frühen Zeit durch die Kopten und die Byzantiner erhalten geblieben. Mit der Reformation hat sich der textile Reichtum im Protestantismus sehr verringert. Der Schwerpunkt legte sich auf die Gestaltung von Altar- und Kanzelbehängen.

Die Pflege der Paramente, ihre Neugestaltung und Präsentation liegt in Grünberg in den Händen von Marianne Holmelin, die mit Ellen Rinker und Hartmut Miethe die Ausstellung vorbereitet und begleitet. Die Geschichte der Paramente der Stadtkirche kann anhand von vorhandenen Exemplaren bis ins 19. Jahrhundert nachgezeichnet werden. Daneben werden Altardecken und Schautafeln mit historischen Informationen zur Paramentenherstellung gezeigt (Info: Pfarrer i. R. Miethe, Tel. 01 71/7 33 83 77, E-Mail hartmut.miethe@gmx.de).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare