Bei Anruf Gottesdienst

  • schließen

Grünberg/Reiskirchen(la). Bei Anruf Gottesdienst - ein Konzept, das die Gemeinden Ettingshausen, Harbach und Hattenrod zusammen mit Biebertaler Gemeinden sowie Nieder-Weisel in den vergangenen Wochen erprobt haben. "Und dazu wollen wir auch noch im Mai einladen - und zwar am Sonntag, 10. Mai um 11 Uhr", sagt Christian Stiller, Pfarrer in Ettingshausen. Zwar seien öffentliche Gottesdienste wieder möglich - aber nur unter Einhaltung umfangreicher Hygienemaßnahmen, deren vollständige Umsetzung derzeit noch nicht gewährleistet werden könne, so Stiller. Aus diesem Grunde habe man sich in Harbach, Hattenrod und Ettingshausen entschlossen, im Mai noch keine Gottesdienste zu feiern.

Dafür wird wieder ein Telefongottesdienst angeboten. Bis zu 95 Anschlüsse hätten sich daran beteiligt, sagte Stiller, der diesen Gottesdienst zusammen mit der Biebertaler Pfarrerin Christin Neugeborn angeboten hat.

"Die Zuhörer sitzen im Garten oder beim Frühstück am Küchentisch. Andere haben sich ein Kreuz auf den Tisch gelegt und eine Kerze angezündet. Auch von Waldspaziergängen haben sich einige zugeschaltet. Vielfach haben ganze Familien am Hörer gelauscht", erzählt Pfarrerin Neugeborn

Das rund 30-minütige Format beinhaltet Eingangsgebet, Lesung, Predigt, Fürbitten, Vaterunser und Segen sowie live eingespielte Musik der Ettingshäuser Organistin Claudia Krug. Die Einwahl erfolgt über 030/63 41 79 89. Der Anrufer landet bei einem kostenlosen Anbieter für Telefonkonferenzen. Nach der Einwahl wird er aufgefordert, sich einzuwählen - und zwar unter 296089#. Das Raute-Zeichen darf nicht vergessen werden. Wenn sich viele Anrufer erst zu Beginn des Gottesdienstes einwählen, kann es zu Überlastungen der Leitung kommen. Deshalb werde der Raum schon ab 10 Uhr öffnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare