ik_Eisteich_300321_4c
+
Stelldichein im Eisteich.

Milde Nächte

Amphibien sind wieder unterwegs zum Eisteich

  • vonRedaktion
    schließen

Grünberg (pm). Nun sind sie nicht mehr aufzuhalten: Die Wanderung der nachtaktiven Amphibien zu ihrem Laichgewässer Eisteich, südlich von Grünberg, hat spät begonnen - es war im März lange Zeit zu kalt. In den milden Nächten des Freitag und Samstag wurde offenbar ein starker Zugtrieb ausgelöst, denn sehr viele Amphibien konnten in den Straßen um die untere Neustadt und am Abzweig nach Lauter von acht Aktiven des Naturschutzbundes (NABU) Grünberg aufgesammelt werden.

Auch am Fangzaun entlang der Frankfurter Straße, speziell im Bereich der Au, konnten viele Tiere aus den Eimern gerettet werden. Deren Summe wird mit bislang insgesamt 261 angegeben.

In der kalten Nacht zum Sonntag gab es kaum Bewegung. »Sobald es wieder milder wird, ist mit einem erneuten Ansturm in Richtung Eisteich zu rechnen«, mutmaßt NABU-Vorstandsmitglied Lothar Peter. Deshalb werden Autofahrer ab der Dämmerung um erhöhte Aufmerksamkeit und Vorsicht gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare