"SaxOrganic" sorgen vor der Gallushalle für ein stimmungvolles Jazzkonzert. FOTO: DIS
+
"SaxOrganic" sorgen vor der Gallushalle für ein stimmungvolles Jazzkonzert. FOTO: DIS

"Alligator Boogaloo" vor der Gallushalle

  • vonRedaktion
    schließen

Grünberg(dis). Experiment gelungen: Rund 100 Musikfreunde folgten am Samstagabend der Einladung des Jazz-Club Grünberg zum Open-Air-Konzert der Band "SaxOrganic" auf der Grünfläche vor der Gallushalle. Über den regen Zuspruch freuten sich Club-Vorsitzender Wolfgang Knerr und seine Mitstreiter.

Da der Club - bedingt durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Abstands- und Hygienevorschriften - schon seit geraumer Zeit die wöchentlichen Konzerte im Jazzkeller nicht mehr anbieten konnte, war man auf die Idee gekommen, kurzerhand ins Freie auszuweichen. Das Wetter spielte mit - perfekt.

"SaxOrganic" verknüpfen Saxofon und Hammond-Orgel zu einem einzigartigen Sound im Stil von Jimmy Smith und Melvin Rhyne. Hard-Bop-Jazz und Blues mit einem Hauch der Sechzigerjahre steht damit der heutigen digitalen Musik gegenüber. Das Konzert mit Martin Weitzmann (Hammond-Orgel), Heiko Ommert (Saxofone), Berthold Möller (Schlagzeug) und Kurt Adolph (Gitarre) war ein Ohrenschmaus für die Jazzfreunde aus Grünberg und der weiteren Umgebung.

Zu hören waren im ersten Teil Stücke wie "Alligator Boogaloo", "Little Boat" und "East of The Sun"; im zweiten Teil gab es Stücke wie "The Cat", "Leila", "Recordame" oder "If I Were a Bell". Bei freiem Eintritt wurde um eine freiwillige Spende in die obligatorische Trommel gebeten.

Bei passender Witterung kommen Jazzfreunde an gleicher Stelle bereits am Samstag, 22. August, um 16 Uhr abermals auf ihre Kosten: Dann sind die "New Orleans Joymakers" musikalische Gäste des Jazz-Club Grünberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare