Tobias Lux (r.) würdigt die Arbeit von Jürgen Schmidt.
+
Tobias Lux (r.) würdigt die Arbeit von Jürgen Schmidt.

"Ära Schmidt" ist Vergangenheit

  • vonred Redaktion
    schließen

Grünberg(pm). Der Ortsverein der SPD Grünberg wählte in seiner Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand. Damit verbunden endete eine Ära: Jürgen Schmidt beendete seine Funktion als Hauptkassierer nach 46 Jahren verantwortungsvoller Tätigkeit in diesem Amt. Der einstimmig wiedergewählte Vorsitzende Tobias Lux würdigte die langjährige Führung der Ortsvereinskasse, für die in allen Jahren stets eine ordnungsgemäße Führung bescheinigt wurde. Er überreichte als Dank ein Präsent, für das sich Schmidt erfreut bedankte.

In einem kurzen Rückblick auf seine Tätigkeit als Hauptkassierer erinnerte er an eine einzige schwierige Zeit seiner Tätigkeit, als es vor mehr als 35 Jahren ein Parteiausschlussverfahren gegen ein Parteimitglied im Ortsverein gab. Diese Zeit habe er besonders belastend erlebt. Als neuer Hauptkassierer wurde Rolf Deubel gewählt.

Claudia Wolf seit 50 Jahren Mitglied

Auch an anderen Vorstandspositionen ergaben sich Veränderungen. Als stellvertretender Vorsitzender wurde Sebastian Engel gewählt, der damit Roswitha Lorenz in dieser Funktion ablöste. Auch ihr überreichte Tobias Lux ein Geschenk und bedankte sich für die langjährige Unterstützung. Lorenz bleibt im Vorstand auch in Zukunft als Beisitzerin tätig. Weitere Beisitzer sind Matthias Mebus, Pejman Sharifpour, Michael Simon und Ilona Wiesner. Als Pressereferent wurde Klaus Speicher bestätigt, neue Schriftführerin ist Claudia Wolf. Ihr überreichte der Vorsitzende noch die Urkunde für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD. Heike Siek schied auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus, sie erhielt ein Präsent zum Dank für ihre Tätigkeit in den vergangenen Jahren.

In seinem Schlusswort ging Vorsitzender Lux auf die Aufgaben im kommenden Wahljahr ein. Insbesondere die Listenaufstellung für die Kommunalwahl und die Erstellung eines Wahlprogramms sieht er als Herausforderung für den neuen Vorstand und der bereits tätigen Wahlvorbereitungsgruppe an. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare