+
Großeinsatz in Hungen-Villingen: Hier brennt ein Wohnhaus.

Feuerwehr im Einsatz

Großeinsatz in Hungen: Brand greift auf Wohnhaus über

  • schließen
  • Marion Müller
    schließen

In Hungen-Villingen kommt es derzeit zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. Der Brand hat auf ein Wohnhaus übergegriffen.

  • Gartenhütten-Brand greift auf Wohnhaus über
  • Großeinsatz in Hungen-Villingen
  • Kripo bittet um Zeugenhinweise

Update, 22.4.2020, 17.33 Uhr: Den Brand der Gartenhütte bemerkten die Bewohner des Wohnhauses offenbar zunächst nicht. Gegen 14 Uhr klopfte ein erschreckter Nachbar in der Straße Am Bornweg bei der Familie an die Tür, da Stand die Gartenhütte bereits in Flammen. 

Die Windböen trugen Glut und Funken bis unter das Dach, sodass bei Ankunft der Feuerwehr auch der Dachstuhl bereits brannte. Mit mehreren Trupps und sehr viel Wasser versuchten die Feuerwehrleute, den Schaden so gering wie möglich zu halten. Am Ende ist das Dach teilweise zusammengefallen und auch das erste Obergeschoss ist in Mitleidenschaft gezogen worden. 

Laut Polizei hatte der Hauseigentümer am Abend zuvor in einer Blechtonne hinter dem Haus etwas verbrannt. Möglicherweise ist die Glut in der Blechtonne nicht richtig aus gewesen und den verheerenden Brand verursacht. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. 

Im Einsatz waren rund 60 Feuerwehrleute der Wehren aus Hungen, Lich, Villingen, Nonnenroth, Obbornhofen und Rodheim. Die Nachlöscharbeiten dauern noch an.

Großeinsatz in Hungen:

Update, 22.4.2020, 16.40 Uhr: Noch immer ist die Feuerwehr vor Ort, um den Brand zu löschen. Laut Polizei laufen derzeit die letzten Nachlöscharbeiten. Wie diese auf Nachfrage mitteilt, gibt es keine Verletzten. Die Bewohner des Hauses haben sich selbst in Sicherheit bringen können.

Zunächst habe eine Gartenhütte auf dem Grundstück des Wohnhause in Brand gestanden. Die Flammen haben dann auf das Wohnhaus übergegriffen. Das Dach- und Obergeschoss sind laut Polizei erheblich beschädigt und ausgebrannt. Das Erdgeschoss ist durch Löschwasser beschädigt worden. "Der Schaden wird dementsprechend hoch sein", sagte ein Polizeisprecher. Das Haus sei nicht mehr bewohnbar.

Warum die Gartenhütte in Brand geraten ist, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei Gießen ermittelt.

Erstmeldung, 22.4.20202, 16.18 Uhr: Zu einem größeren Brand kommt es aktuell in Hungen-Villingen. Am Bornweg geriet gegen 14 Uhr aus bislang unbekannter Ursache eine Gartenhütte in Brand. Das Feuer griff Minuten später auf ein angrenzendes Wohnhaus über. Das Obergeschoss und das Dachgeschoss gerieten dadurch in Brand. 

Großeinsatz in Hungen: Kripo bittet um Zeugenhinweise

Die Feuerwehr ist derzeit vor Ort und versucht den Brand zu löschen.

Über die Schadenshöhe ist noch nichts bekannt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 06 41/70 06 25 55.

Weitere Infos folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare