Große Resonanz

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen/Laubach (pm). Vier Wochen hatten Spendenwillige die Möglichkeit, Sachspenden für den Förderverein des Gnadenhofs »Felloase« bei der Messe Gießen abzugeben. Die Resonanz darauf, so schreiben die Verantwortlichen in einer Pressemitteilung, »war überwältigend«.

Es seien wertvollen Raritäten und allerlei Trödelgut vorbeigebracht worden. Zum Verkauf wurde gar die gesamte Halle zwei zur Verfügung gestellt, da einzelne Stände nicht ausgereicht hätten.

Suche nach neuem Standort

Insgesamt kamen am Markttag so 2 500 Euro Spenden an den Förderverein der »Felloase« zusammen. Die Messe-Verantwortlichen haben zudem noch eine weitere interessante Beobachtung gemacht: Da in Halle zwei alles für den guten Zweck angeboten wurde, sind die Verhandlungen dort teilweise etwas weniger hart als an anderen Ständen auf dem Gelände geführt worden.

Das Geld jedenfalls kann die »Felloase« gut gebrauchen, der Förderverein ist derzeit auf der Suche nach einem neuen Zuhause für den Gnadenhof ist. Der jetzige Standort muss aus verschiedenen Gründen aufgegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare