Glühwein trinken und Gutes tun

  • schließen

Mit dem Elefantenklo zierte ein eher neuzeitliches städtisches Wahrzeichen im Vorjahr die Glühweingläser der Familie Kalbfleisch-Winter auf dem Gießener Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr ist die Johanneskirche auf Gläsern abgebildet, womit wieder ein traditionelles Gießener Bauwerk (wie zuvor etwa Stadttheater, Altes Schloss, Liebig-Museum oder Stadtkirchenturm) auf den Bechern bei Kalbfleisch-Winter zu sehen ist. Im zehnten Jahr lässt die Familie jeweils ein Gießener Wahrzeichen auf die Gläser drucken – und das für den guten Zweck: Wer zwei Euro Pfand bezahlt und das Glas behalten will, kann dies tun und erfüllt dabei einen guten Zweck. Denn die Betreiber spenden die daraus eingenommene Summe, wodurch im letzten Jahrzehnt rund 5000 Euro zusammenkamen.

Mit dem Elefantenklo zierte ein eher neuzeitliches städtisches Wahrzeichen im Vorjahr die Glühweingläser der Familie Kalbfleisch-Winter auf dem Gießener Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr ist die Johanneskirche auf Gläsern abgebildet, womit wieder ein traditionelles Gießener Bauwerk (wie zuvor etwa Stadttheater, Altes Schloss, Liebig-Museum oder Stadtkirchenturm) auf den Bechern bei Kalbfleisch-Winter zu sehen ist. Im zehnten Jahr lässt die Familie jeweils ein Gießener Wahrzeichen auf die Gläser drucken – und das für den guten Zweck: Wer zwei Euro Pfand bezahlt und das Glas behalten will, kann dies tun und erfüllt dabei einen guten Zweck. Denn die Betreiber spenden die daraus eingenommene Summe, wodurch im letzten Jahrzehnt rund 5000 Euro zusammenkamen.

Dieses Jahr wird die Spende an die Gießener Jugendwerkstatt gehen, teilten Seniorchefin Ursula Kalbfleisch (l.), Norbert Winter (3. v. l.) und Juniorchef Steven Zey (2. v. l.) bei der Präsentation der Gläser mit. Anette Bill (4. v. l.), Pfarrerin der Jugendwerkstatt, freut sich genau wie Pfarrer Klaus Weißgerber (5. v. l.) und Tilmann Bucher (Stadtmarketing, r.) über diese Aktion. Übrigens: Wer mit allen neun Motiv-Bechern der vergangenen Jahre am Stand vorbeischaut, erhält einen Glühwein kostenlos. (Foto: ep)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare