Gießener Berufsschüler lernen in Paris

  • VonRedaktion
    schließen

Zehn Tage lang waren sieben Auszubildende der Willy-Brandt-Schule (WBS) in Paris. Dabei handelte es sich keinesfalls um Urlaub, sondern in erster Linie um ein paar lehrreiche Praxistage im Rahmen der Ausbildung zu Restaurant- und Hotelfachkräften sowie zu Köchen.

Zehn Tage lang waren sieben Auszubildende der Willy-Brandt-Schule (WBS) in Paris. Dabei handelte es sich keinesfalls um Urlaub, sondern in erster Linie um ein paar lehrreiche Praxistage im Rahmen der Ausbildung zu Restaurant- und Hotelfachkräften sowie zu Köchen.

Der Schüleraustausch nach Paris, jener Stadt, die auch wegen ihrer exquisiten Küche Weltruf genießt, wird vom Fachbereich Hotel und Gaststätten der Willy-Brandt-Schule schon etliche Jahre gepflegt. Jedes Jahr einmal ermöglicht das »Leonardo«-Programm der Europäischen Union dieses Austauschprojekt.

Küchenmeister und Fachlehrer Pierre Meyer, selbst französischer Herkunft, hat gemeinsam mit seiner Frau und Fachlehrerkollegin Susanne Meyer den Auszubildenden aus heimischen Gastronomiebetrieben im Vorfeld einen 20-stündigen Französischkurs angedeihen lassen, damit das Lernziel nicht an der Sprachbarriere ins Stocken gerät.

Die Auszubildenden des zweiten und dritten Lehrjahres sammelten sowohl in der Schule als auch in Gastbetrieben reichlich Erfahrungen, die ihren Wissenshorizont erweitert haben. Und das nicht zuletzt aufgrund der Kontakte von Pierre Meyer zu erstklassigen Restaurants und zur Fachschule Ferrandi und deren Ausbildungsleitern Yann Poulet und Patrice Laclau.

»Was die jungen Leute dort lernen, ergänzt die Ausbildungsziele im Rahmen der dualen Ausbildung in Betrieben in und um Gießen sowie der Berufsschule«, berichtete Fachlehrer Meyer.

Bei allen neuen Aspekten rund um das Kulinarische kam beim Austausch natürlich auch das Touristische in der französichen Hauptstadt nicht zu kurz.

Mit dabei waren die künftige Restaurant-Fachfrau Maja Spannagel (Ausbildungsbetrieb Justus Gießen), die Hotelfachfrauen Sarah Klar (AB Burg Staufenberg), Bonita Degenhardt (AB Best Western Hotel Gießen), Sara Westbrock (AB Seminar-Hotel Jakobsberg Grünberg) sowie die Köche Fabiola Ligorio (AB Hotel Restaurant Tandreas Gießen), Sven Jenne (AB Hotel Restaurant Heyligenstaedt Gießen) und Jason Theiß (AB Restaurant Gianoli, Gießen).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare