Corona-Virus
+
Seit einem Jahr hält das Corona-Virus auch den Landkreis Gießen in Atem. (Symbolbild)

News-Ticker

Corona im Kreis Gießen: Aktuelle Zahlen – Zwei Kommunen bald „coronafrei“?

  • Alexander Gottschalk
    vonAlexander Gottschalk
    schließen
  • Ines Alberti
    Ines Alberti
    schließen

Wie sind die Corona-Fallzahlen im Landkreis Gießen? Der Februar endet mit einem Plus der Inzidenz.

  • Wie entwickeln sich die Corona-Fallzahlen im Landkreis Gießen Ende Februar 2021?
  • Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Gießen lag am Sonntag (28.02.2021) bei 53,90.
  • Im hessenweiten Vergleich steht der Kreis Gießen gut da.

Update vom Montag, 01.03.2021, 17.51 Uhr: Liebe Leserinnen und Leser, unser News-Ticker zur Corona-Lage im Landkreis Gießen ist umgezogen. Aktuelle Fallzahlen und Entwicklungen finden Sie ab sofort hier.

Update vom Sonntag, 28.02.2021, 18.34 Uhr: Der Landkreis Gießen hat für den heutigen Sonntag (28.02.2021) 37 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet – ungleich mehr als am vergangenen Sonntag, als es derer nur drei gab. Entsprechend machte die Sieben-Tage-Inzidenz wieder einen Satz nach oben auf jetzt 53,90. Zwar ist dies die höchste Inzidenz seit dem 11. Februar, ein Trend lässt sich anhand des Mini-Ausschlags aber schwerlich ableiten. Zuletzt hatte sich der Vergleichswert zwischen 42 und 53 eingependelt. Eines zeigen die Infektionszahlen der örtlichen Behörden jedoch: Dem Zielwert einer Inzidenz unter 35 kommt der Kreis Gießen seit einem kurzen Zwischentief Mitte Februar nicht näher. Ähnlich verhält es sich mit Blick auf das gesamte Bundesland. Laut dem Robert Koch-Institut (RKI) betrug die Inzidenz für Hessen heute 63,4. Am 14. Februar hatte das RKI den Wert mit 55 angegeben.

Corona im Landkreis Gießen: Die Fallzahlen aus dem Kommunen

Seit Pandemie-Beginn zählte der Landkreis Gießen 8717 bestätigte Corona-Infektionen, von denen 8033 in Genesungen endeten, 321 Betroffene verstarben. Der heutige Sonntag war der dritte Tag in Folge ohne neuen coronabedingten Todesfall. Die Zahl der aktiven Corona-Fälle in und um Gießen stieg mit jetzt 363 minimal an. An der Zahl der stationären Covid-19-Patienten änderte sich nichts: Mit 75 waren es so viele wie zuletzt Mitte Dezember, seither hatte der Indikator für das Infektionsgeschehen konstant höher gelegen. Interessante Randnotiz des heutigen Datensatzes: Sollten sie von Neuinfektionen verschont bleiben, könnten Heuchelheim und Allendorf in absehbarer Zeit offiziell als vorerst „coronafrei“ gelten. Die Inzidenz liegt dort bei 0, es kamen in den vergangenen sieben Tagen also keine neuen Infektionen hinzu. Es bleiben nur noch vereinzelte als aktiv gelistete Infektionen aus den Vortagen (siehe unten).

KommuneAktuell: Aktive Corona-Fälle (Inzidenz)Vortag: Aktive Corona-Fälle (Inzidenz)
Allendorf (Lumda)3 (0,0)3 (24,6)
Biebertal20 (79,6)19 (69,7)
Buseck13 (38,8)11 (23,3)
Fernwald5 (43,4)2 (0,0)
Gießen103 (44,5)94 (34,5)
Grünberg15 (44,1)15 (29,4)
Heuchelheim4 (0,0)4 (0,0)
Hungen28 (87,3)26 (71,5)
Langgöns12 (51,3)10 (42,8)
Laubach11 (41,7)10 (31,3)
Lich10 (43,4)7 (21,7)
Linden12 (22,9)12 (30,6)
Lollar35 (155,2)33 (135,8)
Pohlheim22 (33,1)21 (27,6)
Rabenau9 (139,0)6 (79,4)
Reiskirchen5 (29,3)4 (19,5)
Staufenberg23 (106,2)21 (82,6)
Wettenberg33 (103,4)31 (87,5)

Corona: Landkreis Gießen unter Hessen-Inzidenz – Nur elf Neuinfektionen

Update vom Sonntag, 28.02.2021, 09.49 Uhr: Der Landkreis Gießen hat am gestrigen Samstag (27.02.2021) nur elf Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank auf 41,7 und lag somit deutlich niedriger als in der Vorwoche. In den vergangenen Tagen schwankte der Vergleichswert im Kreis zwischen 40 und 50. Die Gesamtinzidenz für Hessen bezifferte das Robert Koch-Institut (RKI) gestern auf 63,9. Seit Pandemie-Beginn gab es dem Gesundheitsamt zufolge 8680 bestätigte Corona-Infektionen rund um Gießen, 8030 endeten in Genesungen, 321 Betroffene verstarben. Den jüngsten Todesfall meldeten die Behörden am Donnerstag (25.02.2021). Mit 75 Covid-19-Patienten aus der Region war gestern eine Person mehr als am Vortag zur Behandlung im Krankenhaus. Die Zahl der aktiven Corona-Fälle stieg leicht auf 329.

Corona im Kreis Gießen: Inzidenz steigt leicht – weniger Patienten im Krankenhaus

Update vom Freitag, 26.02.2021, 19:16 Uhr: Der Landkreis Gießen hat die aktuellen Zahlen zum Coronavirus veröffentlicht. Demnach haben sich seit dem gestrigen Donnerstag (25.02.2021) 26 Personen neu mit Covid-19 angesteckt, damit steigt die Zahl der Gesamtfälle im Kreis auf 8669 seit Beginn der Pandemie im letzten Jahr. Davon gelten 319 Fälle als aktiv.

Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg wieder auf 49,1, am vergangenen Freitag (19.02.2021) lag sie noch bei 44. Trotzdem steht der Landkreis Gießen in Hessen gut da: Die durchschnittliche Inzidenz im Land beträgt 61,1. Auch in den Krankenhäusern hat sich die Lage entspannt, nur noch 74 Personen aus dem Kreis Gießen müssen stationär behandelt werden – gestern gab der Kreis diese Zahl noch mit 104 an.

Corona im Kreis Gießen: Die aktuellen Zahlen aus den Kommunen - Inzidenz, Neuinfektionen und Co.

Update vom Donnerstag, 25.02.2021, 18.26 Uhr: Die Fallzahlen-Kurve im Landkreis Gießen zeigt am heutigen Donnerstag (25.02.2021) in mehreren Punkten nach unten. Das Gesundheitsamt meldete 22 Neuinfektionen mit dem Coronavirus, zehn weniger als in der Vorwoche. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank damit im Vergleich zu gestern. Sie lag heute bei 44,3. Seit einer Woche schwankt der Vergleichswert im Bereich zwischen 43 und 53. Gießen, Linden & Co. bleiben damit unter dem Schnitt. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Gesamtinzidenz für Hessen heute mit 61,6 an.

Während die Inzidenz weitestgehend stagniert, hat sich die Zahl der aktiven Corona-Fälle in und um Gießen innerhalb der vergangenen sieben Tage mehr als halbiert. Von 658 fiel sie auf 316. In der Folge wuchs die Zahl der registrierten Genesungen auf nunmehr 8006 an. Insgesamt 8643 Infektionen mit Sars-CoV-2 bestätigten die Labore seit Pandemie-Beginn für den Landkreis Gießen. 321 Infizierte starben, das ist ein Todesfall mehr als am Vortag. Fünf tagelang hatte es zuvor keine Meldungen über Todesfälle gegeben. Abwärts ging es heute bei der Zahl der Covid-19-Patienten aus dem Gießener Land, die sich in stationärer Behandlung befinden: Von 114 auf 104.

Corona-Fallzahlen im Landkreis Gießen: 24 Neuinfektionen am 24. Februar

Update vom Mittwoch, 24.02.2021, 17.17 Uhr: Kein richtiges Auf, kein richtiges Ab – seit dem Ende des Abwärtstrends vor gut einer Woche hat sich die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Gießen grob um die 50er-Marke eingependelt. Im Vergleich zu gestern sank der Wert, der politisch große Bedeutung hat, am heutigen Mittwoch (24.02.2021) von 52,8 auf 48,8, wie aus den Daten des örtlichen Gesundheitsamtes hervorgeht. Dieses meldete 24 Neuinfektionen mit dem Coronavirus für Gießen und Umgebung, weniger als am Mittwoch der Vorwoche (17.02.2021).

Hessen insgesamt kam laut Robert Koch-Institut (RKI) auf eine Inzidenz von 60,3. Dass Bundesland und Landkreis noch weit über dem Zielwert von 35 liegen, verlor mit dem heutigen Tag aber an Gewicht. Ministerpräsident kündigte bei ersten Erläuterungen zu einem vierstufigen Öffnungsplan an, für mögliche Lockerungen nicht mehr nur auf die Inzidenz blicken zu wollen. Details sollen am morgigen Donnerstag (25.02.2021) folgen.

Landkreis Gießen: Die Corona-Fallzahlen der Kommunen am 24. Februar

Stärker in den Fokus rücken dürfte in Hessen damit ein anderer Parameter der Pandemie: Die Auslastung der Krankenhäuser. Gestern wurde mit 115 stationären Covid-19-Patienten aus dem Landkreis Gießen der Februar-Höchstwert erreicht. Heute gab es mit 114 nur einen Schwererkrankten weniger aus der Region. Allzeit-Rekordwert waren die 134 stationären Aufgenommenen im Januar gewesen. Insgesamt hat der Landkreis Gießen seit Pandemie-Beginn 8621 Sars-CoV-2-Infektionen registriert, von denen 7893 in Genesungen endeten. Hoffnung macht: Es gab heute am fünften Tag in Folge keinen coronabedingten Todesfall zu vermelden. 320 solcher Todesfälle hatte der Kreis bis hierhin zu beklagen. Und: Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Gießener Land sank enorm: Von 509 auf 408.

Corona im Landkreis Gießen: Monatsrekord bei Klinik-Patienten – Inzidenz klettert

Update vom Dienstag, 23.02.2021, 17.20 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Gießen ist am heutigen Dienstag (23.02.2021) minimal gestiegen. Sie kletterte auf nunmehr 52,8, wie aus den Daten des Gesundheitsamtes hervorgeht. Seit genau einer Woche wächst die Kennziffer, die angibt, wie viele Menschen sich binnen sieben Tagen im Mittel auf 100.000 Einwohner mit dem Coronavirus angesteckt haben, wieder. Am 16. Februar hatte die Inzidenz in Gießen und Umgebung mit 36,6 den tiefsten Stand seit Mitte Oktober erreicht, dieser Abwärtstrend scheint vorerst gebrochen – wie im gesamten Bundesland Hessen übrigens, wo sich die Inzidenz auf 60,5 erhöhte.

Mit 22 Neuinfektionen meldete der Landkreis Gießen genauso viele Neuinfektionen wie am Dienstag vor einer Woche. Insgesamt 8597 Infektionen mit Sars-CoV-2 wurden von den örtlichen Behörden seit Pandemie-Beginn erfasst, 7768 endeten in Genesungen. Die Zahl der aktiven Corona-Fälle geht weiter zurück. Heute auf 509. Auch weitere coronabedingte Todesfälle gab es nicht. Es ist der vierte Tag in Folge ohne Todesfall. Dafür erreichte die Zahl der Covid-19 Patienten aus dem Kreis Gießen, die sich in stationärer Behandlung befinden, einen Monatshöchstwert: 115. In der Vorwoche gab es noch 20 stationäre Patienten weniger. Rekordwert in der Pandemie waren im Januar 134 stationäre Patienten mit der Lungenkrankheit gewesen. Die Gießener Krankenhäuser versorgen zusätzlich auch Erkrankte von außerhalb.

Corona im Kreis Gießen: Leichter Aufwärtstrend zeichnet sich ab

Erstmeldung vom Montag, 22.02.2021, 18.27 Uhr: Gießen - Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Gießen hatte nach schwindelerregenden Höhen im Dezember und Januar zuletzt eine regelrechte Talfahrt hingelegt. Doch der Abwärtstrend scheint nicht anzuhalten: Am Montag (22.02.2021) lag die Inzidenz laut dem Kreis bei 51,4 (Stand: 15.00 Uhr). Das mag zwar vergleichsweise niedrig klingen, aber tatsächlich befindet sich der Wert seit knapp einer Woche in einem leichten, aber stetigen Anstieg.

Am vergangenen Dienstag (16.02.2021) steckten sich im Mittel noch 36,6 von 100.000 Menschen binnen sieben Tagen mit dem Coronavirus an, bereits am Tag darauf waren es 42,9. Das Gießener Land rückt seither wieder näher an die hessische Landesinzidenz, die heute bei 59,7 lag, heran. Jüngst hatte der Kreis mehrmals deutlich unter diesem Mittelwert gelegen. Zur Erinnerung: Ziel bleibt es, die Inzidenz unter 35 zu drücken, vorher soll es keine Lockerungen geben.

Corona im Landkreis Gießen: Nur zwei Neuinfektionen gemeldet

Dabei meldete der Landkreis Gießen heute relativ wenige Sars-CoV-2-Neuinfektionen. Am Montag wurden zwei neue Fälle registriert, am Sonntag (21.02.2021) waren es drei. Die Zahlen bilden jedoch die Meldungen vom Wochenende ab, an dem naturgemäß weniger getestet wird. In der Vorwoche war Ähnliches zu beobachten gewesen. Der Landkreis Gießen zählt derzeit 597 aktive Corona-Fälle und 8.575 seit Beginn der Pandemie. In stationärer Behandlung befinden sich wegen einer Coronavirus-Infektion aktuell 113 Menschen. 320 Menschen sind mit dem Virus gestorben. Todesfälle kamen somit seit Samstag (20.02.2021) nicht hinzu.

Südafrikanische Corona-Mutante im Landkreis Gießen entdeckt

Außerdem wurde der erste Fall der südafrikanischen Corona-Mutante B.1.351 im Landkreis Gießen nachgewiesen. Die Person hat sich der Kreisverwaltung zufolge während eines Aufenthalts in Kamerun infiziert und befindet sich in stationärer Behandlung. Die mutierte Form gilt wie die britische Variante als ansteckender als die bisher bekannte Form des Coronavirus. Bis Freitag (19.02.2021) waren dem Gesundheitsamt zudem insgesamt 63 Fälle im Gießener Kreisgebiet bekannt, in denen es labordiagnostische Hinweise auf die sogenannte britische Virusvariante B.1.1.7 gibt. (ial)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare