Aktuell ist die Alarmstufe A für die Region ausgerufen. 

Waldbrandgefahr

Land löst für Gießen Alarmstufe wegen Waldbrandgefahr aus - Besondere Maßnahmen werden durchgeführt

Das Land Hessen hat wegen der aktuellen Waldbrandgefahr die Alarmstufe A für Stadt und Kreis Gießen ausgelöst. Das hat Folgen. 

Update, 4. Juli: Das Gießener Liegenschaftsamt teilt nun mit, dass aufgrund der anhaltend hohen Waldbrandgefahr in der Region die beiden städtischen Grillhütten auf dem Schiffenberg bis auf weiteres geschlossen sind. Eine Freigabe kann demnach erst dann wieder erfolgen, wenn sich die Witterungslage durch ergiebige Niederschläge und den Rückgang der hohen Temperaturen deutlich verändert.

Alle Waldbesucher werden weiterhin darum gebeten, die Zufahrtswege in die Wälder nicht mit Fahrzeugen zu blockieren, damit die Zufahrt für Einsatzfahrzeuge im Brandfall sichergestellt ist. PKW dürfen nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden. Die Fahrzeuge sollten nicht über trockenem Bodenbewuchs stehen.

Erstmeldung, 3. Juli: Für die nächsten Tage besteht nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes bis hohe Waldbrandgefahr in Stadt und Kreis Gießen. Das ruft das Land Hessen auf den Plan: Die erste von zwei Alarmstufen wurde ausgelöst. 

Das hat konkrete Folgen: Mit dem Ausrufen der zweithöchsten Alarmstufe wird etwa sichergestellt, dass die besonders gefährdeten Waldbereiche verstärkt überwacht werden. Die Forstverwaltung stellt zudem die technische Einsatzbereitschaft sicher und intensiviert den Kontakt zu den örtlichen Brandschutzdienststellen. Auch können Grillplätze an besonderen Wegen und Waldgebieten geschlossen werden. Die Bereiche können sogar komplett abgesperrt werden. 

Wie lange die Waldbrandgefahr für Stadt und Kreis Gießen aufrecht erhalten bleibt, ist unklar: Ergiebige Niederschläge sind vorerst nicht in Sicht, die Gefahrensituation bleibt angespannt. Das Land Hessen bittet die Bevölkerung um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit. Unter anderem werden Waldbesucher gebeten, die Zufahrtswege in die Wälder nicht mit Fahrzeugen zu blockieren. Pkws dürfen nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden. Die Fahrzeuge sollten nicht über trockenem Bodenbewuchs stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare