+
Außer Langgöns und Heuchelheim sind alle Städte und Gemeinden im Landkreis von der Warnung betroffen. 

Wetter

Update: Amtliche Warnung für Stadt und Kreis Gießen wieder aufgehoben

  • schließen

Erneut hatte der Deutsche Wetterdienst eine amtliche Warnung für Gießen und weite Teile des Landkreises herausgegeben. 

Update, 12. Juni, 15.05 Uhr: Gute Nachricht vom Deutschen Wetterdienst: Die amtliche Warnung wegen Wind- und Sturmböen ist bereits um 15 Uhr - zwei Stunden früher als zunächst angedacht - aufgehoben worden. 

Erstmeldung: Der Deutsche Wetterdienst warnt für Stadt und Kreis Gießen vor Wind- und Sturmböen am Mittwochnachmittag. "Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten um 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) aus südwestlicher Richtung auf. In Schauernähe muss mit Sturmböen um 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) gerechnet werden", heißt es bei den Experten in Offenbach. 

Außer Langgöns und Heuchelheim sind alle Städte und Gemeinden im Landkreis von der Warnung betroffen. Sie gilt aktuell bis Mittwoch, 17 Uhr. 

Für das Rhein-Main-Gebiet, wo am Mittwoch etwa der große J.P. Morgan-Lauf stattfinden soll, ist bisher keine Warnung des Deutschen Wetterdienstes herausgegeben worden. Auf dem Hessentag in Bad Hersfeld dagegen hatte das Wetter bereits am Dienstag deutliche Auswirkungen: Der Betrieb musste zwischenzeitlich eingestellt werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare