+
Der Fahrer des Lkw musste nach dem Unfall auf der A45 aus seinem Führerhaus befreit werden.

Schwerer Lkw-Unfall auf A45: Fahrer muss gerettet werden - Strecke stundenlang gesperrt

Folgenreicher Unfall in der Nacht auf Samstag gegen 2.40 Uhr auf der A45 bei Langgöns. Ein Lkw-Fahrer wurde schwer verletzt. 

Aus bislang noch ungeklärten Gründen raste ein 48-Jähriger Lkw-Fahrer aus Worms auf der A45 bei Langgöns mit dem von ihm gesteuerten Sattelzug ungebremst auf ein Sicherungsfahrzeug von HessenMobil. Letzteres war zu Sicherung der aktuellen Fahrbahnsperrung auf der Talbrücke Langgöns auf der rechten Fahrbahnspur abgestellt.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das stehende Fahrzeug mehrere Dutzend Meter nach vorne geschoben und drehte sich auf der Fahrbahn. Der LKW krachte im Anschluss an den Zusammenstoß in die Mittelleitplanke. 

Unfall auf A45 nahe Gießen: Weitere Kollision im Stau

Der Lkw-Fahrer musste von Einsatzkräften der Feuerwehr im Anschluss aus der völlig deformierten Fahrerkabine befreit werden, was sich aber aufgrund der Beschädigungen nicht gerade einfach gestaltete: Erst rund eine Stunde nach dem Unfall konnte der Fahrer befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden. Daneben mussten die 17 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Linden und der Gießener Berufsfeuerwehr die Unfallstelle absichern, auslaufende Betriebsstoffe beseitigen und die Räumung der Unfallstelle unterstützen. 

Wie genau es zu dem Unfall auf der A45 in der Nähe von Gießen kam, konnte in der Nacht noch nicht geklärt werden – Zeugen des Unfallhergangs gibt es keine. Die Polizei vermutet Unaufmerksamkeit des 48-Jährigen als Unfallursache. 

Der durch den Crash entstandenen Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf rund 150 000 Euro. Zusätzlich kam es in Folge des ersten Unfalls zu einem weiteren Unfall zwischen Lützellinden und dem Gießener Südkreuz: Hier bemerkte ein Pkw-Fahrer gegen 4.30 Uhr das Stauende zu spät und fuhr auf einen Lkw auf. Der Pkw-Fahrer wurde dabei leicht verletzt.

A45-Unfall in Höhe Langgöns: Stundenlang gesperrt

Für alle anderen Verkehrsteilnehmer hieß es dann viel Geduld wahren – erst um 11.40 Uhr am Samstag konnte die Fahrbahn auf der A45 in Höhe Langgöns nach den Bergungsarbeiten wieder für den Verkehr wieder vollständig frei gegeben werden.

Seit Freitagnachmittag ist die A45 zwischen dem Gießener Südkreuz und dem Gambacher Kreuz im Bereich der Talbrücke Langgöns in Fahrtrichtung Hanau nur einspurig befahrbar. Aufgrund von Brückenbauarbeiten ist dort die rechte Spur gesperrt.

con

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare