Im Landkreis Gießen hat es auf den schneebedeckten Fahrbahnen mehrfach gekracht. (Symbolbild)
+
Im Landkreis Gießen hat es auf den schneebedeckten Fahrbahnen mehrfach gekracht. (Symbolbild)

Wintereinbruch

Gießen: Erster Schnee verursacht einige größere Unfälle – Wie lange bleibt er?

  • Florian Dörr
    vonFlorian Dörr
    schließen

Glätte und Schnee in der Nacht zum Dienstag (01.12.2020) und am Morgen danach blieben nicht ohne Folgen im Landkreis Gießen.

Update vom Dienstag, 01.12.2020, 16.33 Uhr: Auf schneebedeckten Straßen haben sich heute und gestern im Landkreis Gießen einige größere Unfälle ereignet, wie die Polizei nun mitteilte.

  • Der schwerste Unfall geschah in der Nacht zum Dienstag gegen 01.45 Uhr auf der A5 bei Pohlheim. In Fahrtrichtung Norden landete dort ein 50-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Brummi im Graben, der Anhänger blieb quer auf der rechten Spur stehen. Ein anderer Laster konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, es kam zum Zusammenstoß, der die Ladung des Anhängers auf der Autobahn verteilte. Ein dritter Lkw fuhr über die Trümmerteile. Der 50-Jährige Unfallfahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Ein Abschleppdienst schaffte die beiden kollidierten Laster von der A5 herunter. Schätzungen zufolge entstanden rund 93.900 Euro Sachschaden.
  • Auf einer Landstraße bei Wettenberg schleuderte am Montag gegen 22.15 Uhr ein 19-Jähriger mit seinem Ford in die Leitplanke. Sachschaden: Rund 2500 Euro.
  • Gegen 22.30 Uhr kam bei Grünberg ein Lkw von der Straße ab und kippte auf die Seite. Der 19-jährige Fahrer aus Pohlheim war mit seinem Laster ins Schleudern geraten. Verletzt wurde aber niemand. Zum Schaden machte die Polizei keine Angaben.
  • Ein wirtschaftlicher Totalschaden entstand an dem Fahrzeug einer 20-Jährigen aus Reiskirchen, die am Montag gegen 21.55 Uhr bei Lich von der Landstraße abkam, einen Leitpfosten touchierte und gegen einen Baum prallte. Die Frau hatte Glück im Unglück und verletzte sich nur leicht. Der Sachschaden liegt bei rund 3100 Euro.
  • Gegen 1.20 Uhr in frühen Dienstagmorgen krachte ein Audi-Fahrer in Langgöns in einen am Fahrbahnrand geparkten Skoda. Der 21-Jährige hatte auf der schneeglatten Fahrbahn die Kontrolle über den Wagen verloren. Geschätzter Schaden: Rund 3000 Euro.

Gießen: Der erste Schnee des Winters - Wie lange bleibt er? - Mehrere Unfälle

Erstmeldung vom Dienstag, 01.12.2020, 08.46 Uhr: Gießen - Die Überraschung für viele im Kreis Gießen war am Dienstag groß: Zumindest in großen Teilen des Landkreises waren die Straßen und Felder am frühen Morgen bedeckt mit einer - stellenweise sogar recht dicken - Schicht Schnee. Auch der Deutsche Wetterdienst warnt bis 9 Uhr vor Schneefall und Glätte. Eine amtliche Warnung ist ausgerufen für den Kreis Gießen und die umliegenden Regionen.

Doch die große Frage, die sich viele in Stadt und Kreis stellen: Wie lange bleibt der Schnee liegen? Laut einem aktuellen Bericht des Deutschen Wetterdiensts ist nicht allzu lange damit zu rechnen. Dort heißt es für den Verlauf des Dienstags: „Am Vormittag Übergang in Regen, im Nachmittagsverlauf abschwächende Schauertätigkeit und vereinzelt noch leichter Regen.“ Lediglich in den höheren Lagen, etwa im Vogelsberg, sei auch dann noch mit Schneefall zu rechnen.

Schnee im Kreis Gießen: Welche Auswirkungen auf den Verkehr?

In verschiedenen Teilen Hessens gab es bereits zahlreiche Unfälle. Unter anderem blockieren mehrere liegengebliebene Lkw die A5 bei Homberg (Ohm). Aufgrund von Glätte und Schneefall kommen sie nicht weiter. In Mittelhessen rund um Gießen gab es mehrere Unfälle, die auf die Witterung zurückzuführen sind. Für den Landkreis wurden „mehr als 10“ gemeldet, die meisten davon mit Blechschäden. Leichtverletzte gab es bei Niederbessingen und auf der A5 bei Grünberg. Auch auf der A485 bei Gießen krachte es nach Schneeglätte, ein Fahrzeuginsasse wurde eingeklemmt.

In den kommenden Tagen wird laut DWD in Gießen und anderen Teilen Hessens eher Regen als Schnee zu erwarten. Die Temperaturen steigen an auf 1 Grad Celsius in den Hochlagen und 5 Grad Celsius im Rhein-Main-Gebiet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare