Gewinn gesteigert

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Erneut kann die Cursor Software AG auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken - und das trotz der Corona-Pandemie, die das wirtschaftliche Geschehen 2020 maßgeblich geprägt hat. »Schnell umgesetzte Maßnahmen wie der Umzug ins Mobile Office und eine weiterhin hohe Beratungsqualität haben sich bewährt«, betonte Vorstandsvorsitzender Thomas Rühl.

Aufgrund der allgemeinen Einschränkungen fand die Hauptversammlung unter der Leitung des Aufsichtsratsvorsitzenden Prof. Axel Schwickert zum zweiten Mal als Hybridveranstaltung statt.

Cursor habe 2020 eines der beiden erfolgreichsten Geschäftsjahre abgeschlossen, sagte Rühl. Beim Vorsteuer-Ergebnis von 1,2 Millionen Euro seien sogar Rekordwerte erzielt worden. Neben einem Umsatz von 9,5 Millionen Euro erfreut insbesondere die Eigenkapitalquote von 63 Prozent - ein Rekordwert in der Unternehmensgeschichte. Der operative Cashflow liegt mit 1,56 Millionen Euro auf konstant hohem Niveau. Der Gewinn je Aktie liegt mit 3,21 Euro über dem Vorjahreswert.

Digitale Beratung läuft

Generell sei festzuhalten: Die Strategie - profitables Wachstum bei hoher Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit - stellt weiterhin die Weichen für eine erfolgreiche Unternehmenszukunft. In den »vier Leistungssäulen« Software, Beratung, Integrationen und Community hebe sich Cursor klar vom Wettbewerb ab. Auf Software-Seite stehen die Zeichen auf kontinuierlicher Weiterentwicklung.

Die Covid-bedingte Umstellung von Vor-Ort-Terminen auf Videokonferenzen und der Ausbau des Webinar-Angebots sei in allen Unternehmensbereichen erfolgreich verlaufen und spiegele die Anforderungen der Märkte und Zielgruppen wider. Ein Faktor, der sich auch in der aktuellen Kundenzufriedenheitsumfrage zeigt: Die hohe Bewertung von 1,8 in puncto Gesamtzufriedenheit sowie die Weiterempfehlungsnote von 1,6 machen deutlich, dass digitale Beratung zum Ziel führe.

Auch im vergangenen Jahr war der Cursor-Messestand zentrale Anlaufstelle für interessierte Fachbesucher auf der E-world, der europäischen Leitmesse für die Energiewirtschaft. Rund 250 Fachgespräche vor Ort unterstrichen das hohe Interesse.

Zeichen stehen auf Wachstum

Auch für das laufende Geschäftsjahr ist eine positive Unternehmensentwicklung ersichtlich. »Der Digitalisierungsbedarf in den Unternehmen ist und bleibt hoch«, resümiert Thomas Rühl zum Abschluss der Hauptversammlung. Weitere Zahlen, Daten und Fakten zu Cursor unter: www.cursor.de/unternehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare